Weiterempfehlen Drucken

Aeonis: Linotypes neues Schriftenfamilie mag's minimalistisch

Erik Faulhaber reduziert die Buchstaben auf das für's Lesen Wesentliche

Mit der Aeonis hat Linotype die zweite große Schriftfamilie von Erik Faulhaber veröffentlicht.
Die Buchstabenformen der Serifenlosen Schrift sind auf das fürs Lesen Notwendige reduziert. So verzichtet der Schöpfer beispielsweise beim Versalen A auf den horizontalen Querstrich und lässt auch bei den Kleinbuchstaben f und t sowie der Ziffer 4 die Querbalken einseitig weg. Für weniger provokative Designer sei jedoch trotzdem ein Versal-A mit Querbalken vorhanden. Die Buchstaben der Aeonis besitzen die gleichen Höhen und Weiten, sowohl bei den Versalien wie auch in den Ober-, Mittel- und Unterlängen und haben eine offene Form, was die Schrift auch in kleinen Größen gut lesbar macht. Dadurch eignet sie sich nicht nur für den Textsatz sondern auch für den Einsatz als Displayschrift.
Für eine gute Kombinierbarkeit umfasst die Familie der Aeonis drei Weiten und sieben Stärken. Die neue Schriftart ist bei Linotype im Open-Type-Format erhältlich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Was leistet der FDI?

Ein Interview mit dem 1. Bundesvorsitzenden Hans-Jürgen Altes

Was bringt eine Mitgliedschaft im Fachverband Druckindustrie und Informationsverarbeitung? Welche Angebote gibt es für Nachwuchskräfte? Wie ist der FDI organisiert und was hat es mit der kürzlich erfolgten Namensänderung des Verbandes auf sich? Hans-Jürgen Altes, der 1. Bundesvorsitzender des Branchenverbandes, antwortet auf unsere Fragen.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...