Weiterempfehlen Drucken

Solinger Tageblatt und Remscheider General-Anzeiger vereinheitlichen Verlagstechnik

Nach dem Zusammenschluss der Medienhäuser in 2011 jetzt auch gemeinsame Systemplattform von Alfa Media
 

Die Geschäftspartner Michael Boll, Verleger Medienhaus B. Boll (links), und Jens Emmerich, Geschäftsführer Alfa Media.

Das lokalen Tageszeitungen Solinger Tageblatt und Remscheider General-Anzeiger vereinheitlichen ihre technischen Systeme unter einer gemeinsamen Systemplattform von Alfa Media. Somit werden – nach dem Zusammenschluss der Medienhäuser im Jahr 2011 – zukünftig auch Synergien beim Einsatz der Verlagstechnik genutzt.

Mit Alfa Open Media habe der Verlag ein System gefunden, mit dem man auch für die zukünftigen Herausforderungen des Marktes bestens gewappnet ist, so der Verleger Michael Boll (Medienhaus B. Boll). Beide Häuser bekommen demnach die aktuellsten Versionen der Verlagssoftware von Alfa Media zur Verfügung gestellt. Im Bereich Marktmanagement-Systeme sollen sich mit Alfa Adsuite die unterschiedlichsten Werbeformen für alle aktuellen Kommunikationskanäle produktiv, flexibel und einfach realisieren lassen. Die Lösung orientiert sich laut Alfa Media an den wesentlichen Anforderungen von Medienhäusern und Verlagen: Zum einen an der Optimierung der Kundenbetreuung durch ein integriertes Customer Relationship Management (die Einbeziehung des Endkunden über webbasierte Anwendungen), und zum anderen an der kommerziellen und technischen Prozessabwicklung für beliebige Auftragstypen. 

Für die Bearbeitung von Anzeigen im Browser kommt mit Alfa Stylo ein zur Anzeigenerstellung und -bearbeitung entwickelter Layout-Editor auf Basis HTML5 zum Einsatz. Laut Alfa Media können mit dem WYSIWYG-Editor Fließanzeigen oder professionell gestaltete Wortanzeigen schnell und einfach hergestellt werden – ohne Eingrenzung des gestalterischen Ausdrucks.

Mit Alfa Media Suite werde ein Multikanal-Redaktionssystem zur Verfügung gestellt, welches optimal auf den bereits bestehenden Infrastrukturen aufsetzt, so der Hersteller. Ganz im Sinne crossmedialen Arbeitens würden in diesem Autorensystem Inhalte nur einmal erfasst und könnten dann für alle aktuellen Medien und Kanäle verwendet werden. Die bereits im Einsatz befindlichen Komponenten in der Redaktion wie Alfa Newssuite sollen optimal in den Ablauf integriert werden.
Betrieben wird das IT-Konzept in Form eines Softwares-a-Service-Modells (SaaS).

Hintergrundinformation:
Ende 2011 hatte der Verlag des Solinger Tageblatts, das Medienhaus B. Boll, über eine Tochtergesellschaft alle Titel- und Verlagsrechte des Remscheider General-Anzeigers erworben. Zum Gesamtportfolio der Mediengruppe gehören seitdem unter anderem die beiden Tageszeitungen mit einer Gesamtauflage von ca. 40.000 Exemplaren, mehrere Anzeigenblätter mit einer wöchentlichen Gesamtauflage von 375.000 Exemplaren sowie diverse digitale Angebote und Radiobeteiligungen. 

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

DSGVO-Umsetzung: Optimiertes Stammdaten-Management als Basis

Empfehlung des Beratungsunternehmens Parsionate GmbH für die im Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung

Geht es um die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), so wirken viele Unternehmen wie gelähmt. Obwohl die Verordnung im Mai 2018 in Kraft tritt, haben viele noch nicht mit der Umsetzung der neuen Vorgaben begonnen. Viel zu hoch und umfassend erscheinen die Anforderungen und entsprechend schwer der erste Schritt. Die Parsionate GmbH, Beratungsunternehmen für Stammdaten- und Produktinformationsmanagement sowie Omnichannel-Commerce, sieht ein optimiertes Master Data Management (MDM) als Grundlage für eine gelungene DSGVO-Umsetzung.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...