Weiterempfehlen Drucken

Arvato Services investiert in das Rollendrucksystem Xeikon 8500

Der Anbieter von Direktmarketing-Kampagnen baut Leistungsspektrum aus und reduziert Druckkosten
 

Arvato Services hat mit der Investition in das Rollendrucksystem Xeikon 8500 sein Leistungsspektrum ausgebaut.

Der zur Bertelsmann-Gruppe gehörige Direktmarketing-Anbieter Arvato Services hat am französischen Standort Vendin-le-Vieil in eine Xeikon 8500 investiert und damit sein Leistungsspektrum erweitert. Mit dem Kauf des Rollen-Digitaldrucksystems trägt das Unternehmen dem Trend zu fokussierteren Direktmarketing-Maßnahmen mit einem höheren Grad der Personalisierung und einer Ausrichtung auf kleinere Kundengruppen Rechnung. Durch die Flexibilität das Drucksystems könne Arvato Services bereits heute 30 bis 40 Prozent seiner Druckkosten einsparen.

Zu den Direktmarketing-Kunden von Arvato zählen insbesondere Telekommunikationsunternehmen, Banken, große Einzelhandelsfirmen, Versandhändler sowie Städte und Verwaltungsbehörden. „Unser Geschäft entwickelt sich rasant. Das Direktmarketing bleibt ein äußerst effizientes Mittel, um Kunden anzusprechen. Doch das Geschäftsmodell verändert sich. Vor allem das Online-Direktmarketing hat in den vergangenen zehn Jahren an Boden gewonnen und den Einstieg in viele neue Aktivitäten, wie den On-Demand-Druck, ermöglicht“, meint Manuel Montigny, General Director Direct Marketing bei Arvato Services.

Bereits im Jahr 2006 erweiterte das Unternehmen seine Dienstleistungen um den Digitaldruck, um Direktmarketing-Produkte mit einem hohen Grad der Personalisierung selbst produzieren zu können und dabei seine Datenbank-Kompetenz nutzen zu können. „Wir haben unter dem Namen ‚DM Factory‘ eine Online-Plattform entwickelt, die es unseren Kunden erlaubt, ihrem Vertriebsnetz ein webbasiertes Tool hinzuzufügen, mit dem sie ihre Direktmarketing-Maßnahmen vollständig verwalten konnten. Sie können die Plattform auch nutzen, um Broschüren und Produktblätter zu bestellen. Dieser Bestellvorgang löst an unseren Digitaldrucksystemen einen vollautomatischen Print-On-Demand-Produktionsprozess aus, in dessen Anschluss unsere Direktmail-Dienste in Aktion treten“, erklärt Montigny.

Investition in eine Xeikon 8500 baut die Möglichkeiten für Direktmarketing-Kampagnen aus

Im vergangenen Jahr hat Arvato beschlossen, in das digitale Rollen-Drucksystem Xeikon 8500 mit Inline-Schneid- und Falzstation zu investieren. „Bis dahin hatten wir digitale Produktionssysteme ausschließlich mit Bogenzuführung“, führt Montigny aus. „Wir wollten von den neuen Möglichkeiten der Rollen-Drucksysteme, wie der skalierbaren Breite der Druckmedien, profitieren und in der Lage sein, Prospekte in unkonventionellen Formaten sowie Briefe mit Falz und Gutscheinen zu produzieren. Außerdem benötigten wir ein Drucksystem, das unseren Qualitätsansprüchen, insbesondere bei Dokumenten in Fotoqualität, gerecht werden konnte.“

Auch das Spektrum an Inline-Weiterverarbeitungsmodulen, das Xeikon anbietet, habe eine wichtige Rolle in der Kaufentscheidung gespielt. So werde das Unternehmen zuerst in das Schneiden und Falzen investieren. „Ein anderes Kaufargument waren die Aktivitäten von Xeikon im Verpackungsdruck. Die Produktion von POS-Material und Schachteln für den Versand von Produktmustern ist ein Bereich, den wir langsam aber sicher ausbauen werden.“

Digitaldruck beschert Arvato Services Einsparungen in den Druckkosten

"Wir haben unsere Produktionsprozesse rationalisiert, indem wir die verschiedenen Dokumente einer Direktmail-Kampagne sogar in verschiedenen Formaten nacheinander in einem einzigen Produktionsablauf drucken", erklärt Montigny. "Damit war es nicht mehr notwendig, diese Dokumente separat zu produzieren und sie später im Produktionsprozess zusammenzuführen, was nicht sehr effizient war. Die Druckbreite der Xeikon 8500 bietet auch neue Möglichkeiten für die Medienoptimierung. Wir können zwei A4-Seiten nebeneinander mit Faltgutscheinen am unteren Seitenrand einrichten. Mit einem erweiterten A3-Bogendrucksystem wäre das nicht so einfach", fasst er zusammen. Dank der Flexibilität des digitalen Rollendrucksystems Xeikon 8500 spare Arvato heute nach eigener Aussage 30 % bis 40 % seiner Druckkosten ein.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Whatsapp als Newskanal: print.de startet neuen Service

Verpassen Sie mit unserem Whatsapp-Newsletter keine wichtigen Nachrichten mehr

1 Milliarde aktive Nutzer und 55 Milliarden gesendete Nachrichten pro Tag. Der Messengerdienst Whatsapp ist heute aus der Kommunikation vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Als erstes Branchenportal reagiert print.de auf diese Entwicklung und versendet seine News jetzt auch per Whatsapp schnell und unkompliziert direkt auf das Smartphone. Bleiben Sie jetzt immer auf dem Laufenden mit dem kostenlosen Whatsapp-Service von print.de.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...