Weiterempfehlen Drucken

Aus Druck-PDFs im Handumdrehen interaktive Apps machen

Mit der passenden Technologie und etwas Know-how ein neues Geschäftsfeld erschließen
 

Mit der Digital-Publishing-Lösung von Aquafadas werden PDFs zu interaktiven digitalen Publikationen.

Kaum ein Magazin oder ein Unternehmen, das nicht eine App im Programm hat. Denn Print alleine reicht heute für viele nicht mehr aus. Wer regelmäßig mit der U-Bahn oder dem Autobus fährt, weiß warum: Es wird immer mehr auf dem Handy und auf dem Tablet gelesen, das bestätigen auch die jüngsten Umfragen. Es ist daher naheliegend, als Verlag oder Unternehmen mehr aus seinen gedruckten Inhalten zu machen und diese auch als App zur Verfügung zu stellen.

Gerade für Druckereien wird dieses Geschäftsfeld immer interessanter, denn die Daten sind im Haus und können in wenigen Schritten in eine interaktive App umgewandelt werden. Wie das geht, weiß das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen CeeQoo (Hamburg/Wien), denn dort hat man sich auf Digital Publishing spezialisiert und unterstützt Verlage, Druckereien und Agenturen bei ihren digitalen Ambitionen.

„Für Druckereien, die ihren Kunden zum gedruckten Produkt auch eine App anbieten wollen, sind wir der richtige Partner“, erklärt Christian Graf, Gründer und Inhaber von CeeQoo. Die technische Lösung dafür fand man beim international tätigen Digital-Publishing-Anbieter Aquafadas, einem Tochterunternehmen der Rakuten-Gruppe. Aquafadas bietet eine Komplettlösung für das Erstellen von eMags, Apps und EPUBs: Entweder gestaltet man mithilfe von InDesign-Plugins digitale Publikationen neu oder man verwendet vorhandene PDFs, die man mittels der Aquafadas-Werkzeuge einfach im Web-Browser mit interaktiven Elementen anreichert. Dann wird aus einem Bild eine Slideshow oder ein Video, aus statischen Grafiken animierte Illustrationen u.v.m. Wie das aussehen kann, sieht man in einem Video auf der Website von CeeQoo. http://www.ceeqoo.com/sie-haben-die-pdfs-wir-die-technik/ 

„Wir merken bei Messen und Veranstaltungen, dass sich immer mehr Druckereien für unsere Lösung interessieren. Die meisten sind sehr überrascht, wie einfach man PDFs umwandeln kann. Mit ein bisschen Hilfe von uns können sich Druckerei-Mitarbeiter schnell einarbeiten und für ihre Kunden wirklich tolle Apps produzieren“, meint Christian Graf. Auch zwei gängige Befürchtungen sind leicht aus der Welt geschafft: dass PDFs auf dem Tablet nicht lesbar und dass Publishing-Lizenzen nicht leistbar seien. „Aquafadas bietet die so genannte Guided-Reading-Funktion an, die Texte im PDF automatisch in einen Lesemodus umwandelt. Und im Vergleich zum altbekannten Mitbewerb sind die Lizenzen preislich sehr attraktiv gestaltet“, so CeeQoo-Gründer Christian Graf. Als Aquafadas-Vertriebspartner bietet CeeQoo fachspezifische Trainings und Workshops an und fungiert auf Wunsch auch als Full-Service-Agentur.

Weitere Informationen:

www.ceeqoo.com

www.aquafadas.com/de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Initiative Online Print (IOP) will Druckmaschinen für den Online-Druck standardisieren

Ziel sei es, Maschinenhersteller auf die Bedürfnisse des Online-Drucks hin zu sensibilisieren

Die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP) wollen eine Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Druck starten. Das wurde auf der Frühjahrsversammlung der IOP beschlossen. Ziel der Initiative sei es, die Druckmaschinenhersteller bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print-Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung Einfluss zu nehmen. So soll in den nächsten Wochen bereits Kontakt zu den wichtigsten Herstellern aufgenommen und im direkten Austausch an Lösungen gearbeitet werden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...