Weiterempfehlen Drucken

BVDM: Zweites Print-Media-Production-Forum

In Wuppertal

Am 3. und 4. September 2008 laden BVDM und ECI zum zweiten Print-Media-Production-Forum an die Bergische Universität Wuppertal ein. Der Kongress wird durch mehrere begleitende Workshops am 2. und 5. September ergänzt.
Auf dem diesjährigen Print-Media-Production-Forum dreht sich thematisch alles um Colormanagement, Datenformate, Workflowlösungen und Materialien. Eröffnet wird der Kongress mit dem Schwerpunkt „Medienkommunikation: Datenerzeugung und Medienproduktion in internationalen Netzwerken“. Dabei geht vor allem darum, die Kommunikation und den Workflow mit den Kunden zu optimieren. Der Kongress deckt eine Vielzahl von Themen rund um die Printproduktion ab und bietet konkrete Hilfestellungen und Informationen für die tägliche Arbeit. Die zwei Tage sind in die nachfolgenden, vier Themenblöcke unterteilt:
• Kundenanforderungen – Vernetzte Lösungen – Dialoge
• Entwicklungen in Standard-Datenformaten – Standard-Druckbedingungen
• Workflowlösungen
• Anwender und Zulieferer im Dialog: Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung
Ergänzt wird der Kongress durch vier Praxis-Workshops.
Am 2. September erläutert Stephan Jaeggi detailliert die neuen Funktionen von Acrobat 9 Upgrade und Florian Süßl erklärt in seinem Workshop die Funktion und Anwendung von Farbmanagement in DTP-Anwendungen.
Am 3. September zeigt Stephan Jaeggi in einem Workshop, wie ein medienneutraler Workflow auf Basis von ICC-Farbprofilen eingerichtet werden kann. Claudio Wilmanns erklärt, wie typische Fragestellung zum Color-Management mit Hilfe frei verfügbarer Tools und gängiger Programme bewältigt werden können.
Am Abend des ersten Kongresstages sind alle Teilnehmer zu einem kommunikativen Kollegenabend eingeladen.

Das Print-Media-Production-Forum ist eine Veranstaltung des Bundesverbandes Druck und Medien e.V. (bvdm) und der European Color Initiative (ECI) in Zusammenarbeit mit der Bergischen Universität Wuppertal und der Hochschule der Medien Stuttgart. Die Durchführung liegt bei der Print & Media Forum AG.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

PDF Days Europe 2017: Blick in die „Zukunft von PDF“

Während der Veranstaltung in Berlin wird das Geheimnis um das Projekt „Camelot2“ gelüftet

Nichts weniger als einen Blick in die „Zukunft von PDF“ verspricht das Veranstaltungsprogramm der PDF Days Europe 2017 in Berlin (15. bis 16. Mai, SI Steglitz International Hotel). Das liegt natürlich nicht zuletzt an „Camelot2“. Dieser Projektname steht für eine Erweiterung der PDF-Technologie, die derzeit unter Hochdruck von der PDF Association entwickelt wird. Während der PDF Days Europe soll der eigentliche Name der Technologie, die Einsatzmöglichkeiten sowie der aktuelle Status bekannt gegeben werden. Zudem werden in über 35 weiteren aktuellen Beiträgen (deutsch-/englischsprachige Präsentationen, Anwenderberichte, Workshops) alle spannenden Bereiche der PDF-Technologie beleuchtet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...