Weiterempfehlen Drucken

BVDM startet Planbetriebskostenvergleich

Studie soll Betrieben Maßnahmen zur Kostensenkung zeigen
 

Die Studie soll Betrieben Maßnahmen zur Kostensenkung zeigen.

Die Verbände Druck und Medien starten den Planbetriebskostenvergleich 2012. Einer Pressemitteilung zufolge können Mitglieder der Druck- und Medienverbände, von Digicom und den Bundesinnungen Siebdruck und Flexografie an dieser Studie teilnehmen und sind aufgefordert, ihre Daten einzusenden. Beim Planbetriebskostenvergleich soll aus dem Datenmaterial der Teilnehmer ein mittleres Kostenniveau für verschiedene Kostenstellen aus den Bereichen Druckvorstufe, Druck und Druckverarbeitung ermittelt werden. Dadurch erhalten Betriebe einen Überblick über durchschnittliche Gemeinkostenstrukturen der Branche im direkten Vergleich zu den eigenen Stundensätzen. Die Auswertung untersuche dabei alle wesentlichen Gemeinkostenarten, von den Personalkosten bis zu den kalkulatorischen Abschreibungen. Alle gemeldeten Informationen der Betriebe würden absolut vertraulich behandelt und fließen ausschließlich anonymisiert in den Vergleich ein. 

Der Vergleich unterstütze die Einordnung der eigenen Kostensätze in die Bandbreite der Wettbewerberdaten. „So können Maßnahmen zur Kostenoptimierung herausge­filtert und Verbesserungspotenziale erkannt werden“, beurteilt Ulrich Smets, Referent für Betriebswirtschaft beim BVDM und Verantwortlicher für die Auswertung der Studie, die Vorteile. Ohne großen Aufwand erhalten bei Einreichung der eigenen Werte insbesondere kleine und mittlere Betriebe sehr viele individuelle Vergleichszahlen, die ansonsten nicht zur Verfügung stehen. Smets weiter: „Der Auswertungsbericht liefert Benchmarks, die zur Beurteilung der eigenen Wettbewerbsstärke eingesetzt werden können“.

Alle Betriebe sind aufgerufen

Der Vergleich sei nicht nur für Bogenoffsetbetriebe interessant. Auch Maschinen und Arbeitsplätze von Digitaldruckereien, Siebdruckern, Rollenoffsetbetrieben und Etikettenherstellern seien Bestandteil der Analyse. „Jede Maschine und jeder Arbeits­platz der gesamten Druckbranche, für die eine ausreichende Anzahl vergleichbarer Meldungen vorliegt, wird ausgewertet“, erläutert Smets die Vorgehensweise zur Auswertung. Für rund 60 verschiedene Kostenstellen aus den Bereichen Druckvorstufe, Druck und Druckverarbeitung soll das mittlere Kostenniveau ermittelt werden.

Anmelden bis zum 15. Juni 2012

Teilnehmen können Mitglieder der Druck- und Medienverbände, von Digicom und den Bundesinnungen Siebdruck und Flexografie. Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2012. Teilnahmeunterlagen sind bei den Verbänden Druck und Medien und den genannten Innungen direkt erhältlich. Notwendige Voraussetzung ist eine eigene Plankosten­rechnung mit Betriebsabrechnungsbogen zur Ermittlung eigener Kostensätze.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Mindener Tageblatt hat seine mobile Zeitungsproduktion automatisiert

Cloudbasierte Publikationssoftware Agfa Eversify sorgt für Mobile-Optimierung des Contents

Der deutsche Zeitungsverlag Mindener Tageblatt hat die Produktion der mobilen Version seiner Tageszeitung mit Hilfe von Eversify, der Publikationssoftware für mobilen Content von Agfa Graphics, rationalisiert. Mit der Cloud-basierten Lösung wurde der gesamte Produktions- und Publikationsablauf automatisiert, so dass der Herausgeber nun in der Lage ist, einen für Smartphones und Tablets optimierten Content zu liefern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...