Weiterempfehlen Drucken

BVZ Berliner Zeitungsdruck modernisiert seine Plattenherstellung

Zeitungsdruckhaus produziert jetzt mit drei Kodak-Generation-News-Plattenbelichtern und setzt auf die Kodak-Thermalnews-PT-Platte
 

Die drei Kodak-Generation-News-Plattenbelichter sind in eine Maschinenkonfiguration für die vollautomatische Zeitungs-Druckformherstellung integriert.

Die BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH hat ihre Plattenproduktion modernisiert: Das Zeitungsdruckhaus produziert seit Mai dieses Jahres mit drei Generation-News-Plattenbelichtern von Kodak, die in eine Maschinenkonfiguration für die vollautomatische Zeitungs-Druckformherstellung integriert sind. Mit den neuen CTP-Systemen hat das Unternehmen drei Flachbett-Thermoplattenbelichter aus den Jahren 2002/2003 ersetzt.

„Es war unbedingt Zeit für eine Neuinvestition“, sagt Steffen Helmschrott, Geschäftsführer des Druckhauses. „Bei den alten CTP-Anlagen kam es vermehrt zu Ausfällen, sodass unsere Plattenproduktion auf Dauer nicht mehr verlässlich funktioniert hätte. Außerdem traten immer mehr Probleme mit der Belichteransteuerung über Schnittstellen auf, für die es keine vollständige Dokumentation und keine Hardware-Ersatzteile mehr gab.“

Zwei der neu installierten Kodak-Generation-News-Systeme bieten einen stündlichen Durchsatz von 200 Platten, während das dritte bis zu 250 Platten pro Stunde bebildert. Die CTP-Automaten können in jeweils vier Kassetten insgesamt bis zu 1.600 Platten für den vollautomatischen Lade- und Bebilderungsprozess vorhalten, sodass lange Produktionsphasen ohne Unterbrechungen möglich sind. Jedem Generation-News-Plattenbelichter ist eine Online-Plattenverarbeitungsanlage des Typs Kodak Mercury P-HD 850 nachgeschaltet. Zusätzlich lieferte Kodak in generalunternehmerischer Verantwortung die Technik von NELA für die weitere Verarbeitung der Druckplatten, bestehend aus Drehtisch, Stanz- und Abkantgeräten und Sortierstapler.

Digitale Druckformherstellung

Mit der neuen Technik ist das Druckhaus für die Anforderungen der heutigen Produktion gerüstet – Backup inklusive. Zwischen 1.000 und 1.500 Druckplatten werden täglich benötigt, wobei die Druckvorstufe in den Spitzenzeiten am Abend bis zu 350 Platten in der Stunde herstellen muss. Gedruckt wird auf einer für das Rheinische Format ausgelegten Offsetrotationsanlage in Achterturmbauweise mit vier Maschinensektionen und vier Falzapparaten. Neben den Tageszeitungen Berliner Zeitung , Berliner Kurier  (Auflage ca. 150.000 und 120.000 Exemplare) produziert das Druckhaus das wöchentlich erscheinende Berliner Abendblatt  (1,3 Millionen). Dazu kommt der Druck der Wochenzeitungen Der Freitag  und Jüdische Allgemeine  sowie von mehr als 50 weiteren periodisch erscheinenden Produkten.

Ein wichtiges Kriterium für die Investitionsentscheidung war die vorwiegend verwendete Kodak-Thermalnews-PT-Platte. Mit ihr lassen sich laut Hersteller ohne den Preheat-Schritt bei der Plattenverarbeitung bis zu 200.000 Überrollungen in der Druckmaschine erreichen und mit Preheat ist die negativ arbeitende Platte für bis zu 350.000 Drucke gut.

„Im Vorfeld unserer Entscheidung haben wir auch Violettplatten getestet und deren Verhalten im Druck mit jenem der Thermoplatte verglichen. Unser Fazit war, dass die Violettplatten auf unserer Rotation in etwa die Auflagenleistung erreichen, welche die Thermalnews PT ohne Preheat bietet. Das reicht aber für höherauflagige Produkte, wie unsere Anzeigenzeitung oder Werbeprospekte, nicht aus“, erläutert der Geschäftsführer. Weitere wichtige Aspekte, die für die Thermoplatte gesprochen habe, seien die stabile Tonwertübertragung auf die Platte und die Widerstandskraft der Platte gegenüber der mechanischen und chemischen Beanspruchung in der Druckmaschine sowie das Handling in der Plattenherstellung gewesen.

"In unserem typischen Zeitungsbereich bewältigen wir alles ohne Preheat. Wenn wir in den sehr hohen Auflagenbereich gehen, schalten wir Preheat zu. Alles läuft stabil und mit den neuen Generation-News-Plattenbelichtern auch etwas schneller und komfortabler“, resümiert  Steffen Helmschrott.

Über die BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH

Wie die Muttergesellschaft Berliner Verlag, bei dem die Berliner Zeitung  und der Berliner Kurier  sowie über eine Verlagstochter die wöchentliche Anzeigenzeitung Berliner Abendblatt erscheinen, gehört das auch die BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH zur Kölner Mediengruppe M. DuMont Schauberg.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Deutscher Drucker 6/2017: FSC und kein Ende ...

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Leserreaktionen auf Veröffentlichungen von Deutscher Drucker und print.de gibt es immer wieder. Vor einigen Tagen löste eine Veröffentlichung, in der die Zertifizierung durch FSC/PEFC ungewöhnlich scharf kritisiert wird, sogar eine Flut an Kommentaren aus. Warum das, was war passiert? Christian Aumüller, Geschäftsführer von Aumüller Druck in Regensburg, hatte in einem Deutscher-Drucker/print.de-Interview (Deutscher Drucker Nr. 5/9.3.2017) die ökologische Sinnhaftigkeit der FSC-/PEFC-Zertifizierung von Druckpapieren hinterfragt. Und das traf offensichtlich den Nerv zahlreicher ebenfalls verärgerter Druckereiunternehmer. Solidarisch brachten sie ihren Unmut über die FSC/PEFC-Zertifizierungspraxis und deren Relevanz für die Branche zum Ausdruck. Die Kommentare finden Sie in dieser Ausgabe.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...