Weiterempfehlen Drucken

Baier Digitaldruck investiert in Xerox iGen 150

Größeres Bogenformat der Xerox iGen 150 erweitert die Produktevielfalt
 

Michael Baier, Geschäftsführer der Baier Digitaldruck GmbH in Heidelberg, mit dem neuen XXL-Format vor der neuen Xerox iGen 150.

Der Heidelberger Mediendienstleister Baier Digitaldruck hat in eine iGen 150 von Xerox investiert und damit seine Kapazitäten erneut ausgebaut. Dank des XXL-Bogenformates von 660 x 364 mm kann das Unternehmen nun unter anderem zusätzliche Produktvarianten bei Foldern und Mappen komplett auf dem System produzieren, wie zum Beispiel A4-Broschüren und Bücher im Querformat oder sechsseitige A4-Flyer im Hochformat.

2004 wurde am Standort Heidelberg die iGen3 in Betrieb genommen, 2010 investierte Baier in das Nachfolgemodell iGen4, das bereits größere Formate bedrucken konnte. Nun folgte die Investition in eine Xerox iGen 150. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 4.500 A3-Vierfarb-Drucken pro Stunde ist das Digitaldruck-System schneller als das Vorgängermodell. Neben dem neuen XXL-Bogenformat von 660 x 364 mm kommt in der Xerox iGen 150 der neu entwickelte Toner Xerox Matt Dry Ink sowie ein ausgefeiltes Druckrastersystem zum Einsatz. Damit sei das Aussehen der Drucksachen kaum noch von einem Offsetdruck zu unterscheiden. Zusatzfarben, Mitteltöne und Schattierungen haben nun laut Xerox einen einheitlichen Glanz und ergeben so ein ansprechendes mattes Erscheinungsbild. Die optimierte Wiedergabe von Hauttönen und blauem Himmel biete zudem ideale Voraussetzungen für den Fotodruck (z.B. Fotobücher, Poster, Kalender, etc.).

Das verbesserte Auto Density Control System (automatisches Dichtemesssystem) und das integrierte Spektralphotometer überwachen kontinuierlich den Druckprozess und sichern so nach Aussage von Xerox eine gleichbleibende Farbwiedergabe und damit eine hohe Druckqualität. „Mit den neuen Features können wir noch flexibler auf Kundenwünsche eingehen und sie dann drucktechnisch optimal umsetzen" erklärt Michael Baier, Geschäftsführer der Baier Digitaldruck GmbH. "Und natürlich ist auch unsere Weiterarbeitung technisch up-to-date, wir haben erst kürzlich den neuen Klebebinder BQ280 für PUR-Leim von Horizon in Betrieb genommen.“

Die interessantesten Einsatzbereiche der iGen 150 sind für das Heidelberger Unternehmen: individualisiertes Marketingmaterial, Foto-Publishing, Bücher, Broschüren sowie alle Printmaßnahmen des Direktmarketings.

Wer ist Baier Digitaldruck?

Baier Digitaldruck wurde 1988 als Copyshop gegründet und hat sich zu einem modernen, leistungsfähigen Digitaldruckzentrum entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt an vier Standorten in Heidelberg, einer Geschäftsstelle in Weinheim und einer Niederlassung in Mannheim mehr als 70 Mitarbeiter.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...