Weiterempfehlen Drucken

Baumann Druck erfüllt DIN-Norm zum Energiemanagement


Zertifizierung in einem halben Jahr
 

Die Geschäftsführerin von Baumann Druck, Monika Uhlemann (2. v.l.), und der Geschäftsführer der Druckerei-Sparte der Mediengruppe Oberfranken, Jörg Schild-Müller (3. v.l.), erhielten das Zertifikat aus den Händen von BSI-Geschäftsführer Dr. Rainer Feld (r.). Es gratulierte Bernd-Dieter Ott, Geschäftsführer des beratenden EKON-Instituts (l.).

Den Energieverbrauch im Blick, die neue Zertifizierung in der Hand: Baumann Druck aus Kulmbach erfüllt ab sofort die neue DIN-Norm ISO 50001. Das Unternehmen der Mediengruppe Oberfranken hat nach eigenen Angaben mit Unterstützung des Ekon-Instituts aus Hockenheim ein Energiemanagementsystem implementiert, das den Energieverbrauch künftig transparenter machen soll. Dafür erhielt die Baumann-Druck-Geschäftsführung am 30. Juli 2012 die Zertifizierungs-Urkunde durch das auditierende Unternehmen BSI.

Knapp ein halbes Jahr benötigte Baumann Druck nach eigener Aussage, um die Auflagen der DIN-Norm zu erfüllen. Diese sieht vor, dass ein Unternehmen klare Energieziele formuliert und ein Überwachungssystem installiert, mit dem langfristig Energieeinsparpotenziale aufgezeigt und zielgerichtete Maßnahmen eingeleitet werden können.

„Die Norm gibt es erst seit Ende des vergangenen Jahres. Wir wollten sie so schnell wie möglich erfüllen, weil wir darin für uns viele Vorteile sehen. Dass uns dies innerhalb weniger Monate gelungen ist, haben wir unseren Mitarbeitern und dem externen Partner zu verdanken, der uns durch den anspruchsvollen Prozess geleitet hat“, sagte Jörg Schild-Müller, Geschäftsführer der Druckereisparte der Mediengruppe Oberfranken.



Als Berater hatte das Ekon-Institut Baumann Druck seit Anfang des Jahres bei allen Schritten beraten. Als Auditor fungierte der Zertifizierungsspezialist BSI aus Hanau.


Bereits während des vergangenen Jahres konnte Baumann Druck nach eigenen Angaben die Energiekosten senken: Eine moderne Rollenoffset-Druckmaschine ersetzte zwei ältere Modelle. Durch die ISO-Norm konnte das Baumann-Team nun zusätzlich feste Kenngrößen schaffen, die den Energieverbrauch in den kommenden Jahren noch transparenter machen.

Führungskräfte und Mitarbeiter wurden in Schulungen für dieses Thema sensibilisiert. Mit Maximilian Wolharn soll ein Energiemanager dafür sorgen, dass das Energiemanagement gemeinsam mit allen definierten Prozessabläufen in Zukunft einen festen Platz im Unternehmen hat.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Deutscher Drucker 6/2017: FSC und kein Ende ...

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Leserreaktionen auf Veröffentlichungen von Deutscher Drucker und print.de gibt es immer wieder. Vor einigen Tagen löste eine Veröffentlichung, in der die Zertifizierung durch FSC/PEFC ungewöhnlich scharf kritisiert wird, sogar eine Flut an Kommentaren aus. Warum das, was war passiert? Christian Aumüller, Geschäftsführer von Aumüller Druck in Regensburg, hatte in einem Deutscher-Drucker/print.de-Interview (Deutscher Drucker Nr. 5/9.3.2017) die ökologische Sinnhaftigkeit der FSC-/PEFC-Zertifizierung von Druckpapieren hinterfragt. Und das traf offensichtlich den Nerv zahlreicher ebenfalls verärgerter Druckereiunternehmer. Solidarisch brachten sie ihren Unmut über die FSC/PEFC-Zertifizierungspraxis und deren Relevanz für die Branche zum Ausdruck. Die Kommentare finden Sie in dieser Ausgabe.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...