Weiterempfehlen Drucken

Bayerischer Printmedienpreis für Dr. Dirk Ippen, Meisterdruck, Agentur Liquid/Das lebende Buch sowie Edition Schwaben

Die Preisträger des Bayerischen Printmedienpreis 2010 (v.l.n.r.): Ilja Sallacz und Carina Orschulko (Agentur Liquid), Nicole und Robert Meister (Meisterdruck GmbH) sowie Wolfgang Oberressl (Edition Schwaben)

Am 14. Oktober 2010 wurden die Preisträger des Bayerischen Printmedienpreis 2010 in der Münchner Allerheiligen Hofkirche feierlich geehrt. Zum 9. Mal zeichneten die Branchenverbände Verband Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV), Verband Druck und Medien Bayern (VDMB) und Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatskanzlei innovative Konzepte, Ideen und Techniken der Printmedienbranche aus. 

In der Kategorie „Herausragende unternehmerische Leistungen“ kürte die Fachjury die Firma Meisterdruck aus Kaisheim zum Preisträger. Karl-Georg Nickel, Sprecher des Clusters Druck und Print Medien Bayern, begründete in seiner Laudatio: „Die Meisterdruck GmbH ist als Inkubator für innovative Printprodukte ein Vorbild an unternehmerischer Leistung und Stärke. Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit sind betriebswirtschaftliche Ziele, die sich Unternehmen auf dem hart umkämpften deutschen Druckmarkt durch kontinuierliche Selbsterfindung immer wieder neu erkämpfen müssen. Die Meisterdruck GmbH hat auf vorbildliche Weise gezeigt, wie man auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten stabil wachsen kann und mit unermüdlichem Einsatz und Service-Eifer auf dem Druckmarkt Impulse setzt.“

In der Kategorie „Herausragende technische Leistungen“ überzeugte die Jury ein Projekt, das auf innovative Art den Bogen zwischen den Medien Buch und Film spannt. Die Jury begründet die Auszeichnung wie folgt: „Das Lebende Buch der Agentur Liquid in Augsburg ist eine herausragende technische Leistung. Die bekannten Medien Buch und audiovisuelle Darstellung werden in innovativer Weise verknüpft, die dem Nutzer einem Mehrwert verschafft. Die haptischen Merkmale des Buches, angereichert mit Bewegtbildern, eröffnen dem Nutzer eine neue Informationsvielfalt. Das Produkt ist ein vorbildliches Beispiel, wie Print sich weiterentwickelt und sich neuen Techniken öffnet.“

Für den mit 10.000 Euro dotierten Preis für „Herausragende Leistungen junger Unternehmen“ wurde Edition Schwaben ausgezeichnet.

Der Münchner Verleger Dr. Dirk Ippen ("Münchner Merkur", "tz"), der am 13. Oktober 2010 seinen 70. Geburtstag feierte, wurde für sein Schaffen zur Entwicklung und Gestaltung der deutschen Printmedienbranche mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten geehrt. Staatsminister Siegfried Schneider in seiner Laudatio: “Mit Dirk Ippen zeichnen wir eine herausragende Verlegerpersönlichkeit aus: einen unternehmerisch denkenden Verleger, eine Persönlichkeit, die sich selbst immer treu geblieben ist und im Vertrauen auf die eigenen Wurzeln die Kraft für die Herausforderungen der Zukunft gefunden hat.“ Dr. Dirk Ippen erhielt den Preis bereits am 13. Oktober 2010 überreicht, da er zur Preisverleihung nicht anwesend sein konnte. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

HDM: Englischsprachiger Bachelorstudiengang Print Media Technologies startet 2018

Neues Studienangebot an der Stuttgarter Hochschule der Medien im Sommersemester 2018 – Druck- und Verpackungsstudiengänge werden neu ausrichtet

An der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart startet Im Sommersemester 2018 ein neuer, englischsprachiger Bachelorstudiengang: Print Media Technologies. Im Mittelpunkt soll dabei die Bildung von Fach- und Führungskräften für die Druckmedien- und Verpackungsindustrie stehen, wie die Hochschule jetzt mitteilt. Der Studiengang Druck- und Medienindustrie (Schwerpunkt Graphic Arts Technology) soll dann zum Wintersemester 2017/2018 auslaufen. Darüber hinaus hat die Hochschule eine Neuausrichtung ihrer Druck- und Verpackungsstudiengänge angekündigt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...