Weiterempfehlen Drucken

Bayerischer Printmedienpreis für Pinsker, Turi2 und Kösel

Feierliche Verleihung fand am 27. Oktober in München statt
 

Die Träger des Bayerischen Printmedienpreises 2016 (im Vordergrund): v.l. Dr. Hermann Balle, Peter Turi, Erik Kurtz und Cornelia Pinsker. Bild: Florian Peljak/WBvS

Vor rund 400 Gästen zeichneten am 27. Oktober der Freistaat Bayern sowie die Branchenverbände Verband Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV), Verband Druck und Medien Bayern (VDMB) und Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) innovative technische, verlegerische und unternehmerische Leistungen der Printmedienbranche aus. Der Bayerische Printmedienpreis 2016 wurde den Firmen Pinsker Druck & Medien GmbH, Turi2 GmbH und Kösel GmbH & Co. KG verliehen.

Zunächst wurde der Unternehmerpreis von Regine Sixt, Sixt SE, an Cornelia Pinsker von Pinsker Druck & Medien GmbH für das Kundenmagazin „Schwarze Kunst“ überreicht. Mit „Schwarze Kunst“ investiere Pinsker „auf sehr hohem Niveau in die Kundenkommunikation“, dies zeuge von „beispielhaftem unternehmerischen Handeln“. Durch das Serienkonzept etabliere Pinsker gleichzeitig eine nachhaltige Selbstverpflichtung gegenüber Partnern und Kunden.

Für herausragende Leistungen in der Kategorie Technikpreis wurde Erik Kurtz für die Kösel GmbH von Christiane Wolff, Serviceplan Gruppe, geehrt. Das „TGM Programm 2016 – Landschaft mit Flattersatz“ sei ein herausragendes Beispiel dafür, wie Kösel manuelle Herstellungsverfahren maschinell umsetze und dabei „höchste Qualität“ erziele.

Der mit 10.000 Euro dotierte Innovationspreis schließlich ging an Peter Turi für sein Projekt „Turi2Edition – Werbung“. Der Preis wurde von Katarzyna Mol-Wolf, selbst Verlegerin, Unternehmerin und Chefredakteurin, verliehen, die die Turi2-Edition als „Liebeserklärung an die eigene Branche“ bezeichnete.

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten

Bayerns Medienministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner überreichte den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten an Dr. Hermann Balle. „Wir würdigen das Lebenswerk eines Mannes, der sich Zeit seines Lebens um die Printmedien und Medienvielfalt besonders verdient gemacht hat und dessen unverrückbares Leitmotiv immer die Freiheit und Unabhängigkeit der Presse war. Dr. Hermann Balle steht für Qualität und Seriosität. Er gibt der Heimat eine Stimme“, so Aigner.

Die Juroren des Bayerischen Printmedienpreises 2016 waren Florian Kohler, Lothar Korn, Dr. rer. Nat. Eduard Neufeld, Bernhard Niemela, Britta Poetzsch, Dr. Carsten Rudolph, Jörg Sadrozinski, Dr. Rudolf Thiemann und Kerstin Wenig. Neben der Film-, Buch- und Fernsehpreis ist der Printmedienpreis einer der vier Bayerischen Medienstaatspreise.

Bildergalerie (10 Bilder)

  • Erik Kurtz
  • Peter Turi
  • Peter Turi
  • Cornelia Pinsker
  • Ehrenpreis
  • Georg Mascolo
  • Freudige Sieger
  • Saal
  • Regine Sixt und Cornelia Pinsker
  • Ehrenpreis
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

KBA-Sheetfed startet Halbformat-Kampagne

Bis 6. Juli tägliche Live-Präsentationen von Rapida 75 Pro und Rapida 76 im Werk Radebeul

KBA-Sheetfed hat eine Kampagne gestartet, die sich speziell an Halbformatdrucker und -interessenten wendet. Der Druckmaschinenhersteller präsentiert im Werk Radebeul bei Dresden die beiden Halbformatmaschinen Rapida 75 Pro und Rapida 76 live und in Produktion.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...