Weiterempfehlen Drucken

Bei Allgäuer Zeitung läuft erste Manroland Colorman E-Line an

Produktionsbeginn soll im Herbst 2012 sein
 

Die neue Manroland Colorman E-Line soll bei der Allgäuer Zeitung im Herbst 2012 in Betrieb gehen.

Die Allgäuer Zeitung hat in eine neue Manroland Colorman E-Line investiert. Wie die Manroland Web Systems GmbH mitteilte, ist es die erste der neuen Colorman E-Line Anlagen, die im Herbst 2012 in den Produktionshallen der Allgäuer Zeitung in Betrieb gehen soll. Diese Colorman E-Line verfüge über vier Drucktürme und zwei Falzwerke. Das Gesamtgewicht liege bei rund 250 Tonnen. Eine Produktion von 90.000 Zeitungsausgaben pro Stunde bei einer Druckgeschwindigkeit von 12,75 m/s seien möglich.

Gute Zugänglichkeit und Wartungsfreundlichkeit, Steuerung der gesamten Anlage von der Leitstandsebene aus, Anwenderfreundlichkeit und ressourcenschonende Gestaltung sind laut Hersteller Bestandteile im Konzept der Colorman E-Line. Die Konstruktion beinhalte einen einfachen Zugang von außen zu den Walzenwaschvorrichtungen. Bei den Automatisierungsfeatures sind besonders das vollautomatische Plattenlogistiksystem APL Logistics und der vollautomatische Plattenwechsel APL zu nennen. Die Platten für das APL-System könne der Drucker während des Auflagendrucks in einem lärmgeschützten Bereich anliefern. Ein Lift bringe die Platten in die Arbeitsposition der Plattenroboter.

Der Anwender handhabt alle Platten von der Leitstandebene aus und kann alle Platten auf einen Blick prüfen. Die Funktionen seien zentral über einen intuitiv zu bedienenden Touchscreen zugänglich, der Anzeige und Bedienung zusammenbringt. Mit dem neuen Autoprint-Menü kontrolliere und regele der Drucker zeit- und ortsunabhängig die Maschineneinstellungen mit dem Mobil-Pad als zusätzlichem, mobilen Leitstand und dem Unit-Pad, für die Bedienung der Druckeinheiten bei Arbeiten in der Maschine.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Manroland Web Systems: Bonifatius investiert in Rotoman Direct-Drive

Hoch automatisierte 16-Seiten-Rollenoffsetanlage mit Direktantrieben und zusätzlichem Trichter für erweiterte Produktionsmöglichkeiten

Die Bonifatius Druckerei ist mit fast 100 Mitarbeitern der größte Teilbereich der Bonifatius GmbH in Paderborn, zu der außerdem ein Verlag, Buchhandlungen und eine Kirchenzeitung gehören. Nun investiert das Unternehmen knapp 10 Millionen Euro in deren Modernisierung. Im Zuge dessen entschied man sich bei Bonifatius erneut für eine Rotoman-Direct-Drive-Anlage von Manroland Web Systems.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...