Weiterempfehlen Drucken

Beisner Druck bemängelt geringes Kundeninteresse am klimaneutralen Druck

Selbst kostenlose Kundenaktion zur CO2-Kompensation nur mäßig erfolgreich
 

Das mittelständische Unternehmen Beisner Druck hat sich in der Branche einen Namen als umweltorientierter Druckpartner gemacht.

Die für ihr ökologisches Engagement bekannte Bogenoffsetdruckerei Beisner Druck in Buchholz hatte für den Januar 2012 eine Kundenaktion zur freiwilligen CO2 -Kompensation gestartet. Doch entgegen dem allgemeinen Nachhaltigkeitsboom musste die Druckerei feststellen, dass es in Sachen produktionsbedingter Emissionsausgleich noch viel Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit bei Kunden zu leisten gibt, die den Ausgleich bisher anscheinend noch nicht als notwendig erachten.

Für Beisner Druck ist CO2 -Kompensation ein Zeichen modernen Umweltmanagements. Doch das Unternehmen produzierte nach eigenen Angaben in 2011 lediglich ein bis zwei Prozent der Druckaufträge klimaneutral. Auch die Kundenaktion im Januar, bei der Beisner kostenlos anbot, die produktionsbedingten CO2 -Emissionen durch den Erwerb eines Ausgleichszertifikats aus einem Klimaschutzprojekt zu kompensieren, stieß auf wenig Begeisterung. Zwar hätten alle Kunden das Angebot kostenlos in Anspruch genommen, kaum einer wollte jedoch das entsprechende Logo als Nachweis gegenüber dem Endverbraucher abdrucken ...

Beisner Druck selbst verbuchte die Aktion trotzdem als Erfolg und Ansporn, weiterzumachen, schließlich gehöre der betriebliche Umweltschutz zur Firmenphilosophie, so das Unternehmen. Die ausgeglichenen CO2 -Emissionen beliefen sich im gesamten Aktionsmonat Januar auf 238,6 Tonnen. Wenn man bedenkt, so Beisner, dass ein Deutscher im Jahr im Durchschnitt elf Tonnen CO2  verbraucht, habe Beisner durch die Aktion quasi den Jahresverbrauch von mehr als 200 Mitbürgern ausgeglichen – und die Kosten in Höhe von 3.837,60 Euro netto für die Kompensation komplett für seine Kunden übernommen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...