Weiterempfehlen Drucken

„Blauer Engel“ für die WKS Gruppe

Zertifizierung nach dem Umweltzeichen RAL-UZ 195 für deutsche Rollendruckerei
 

Urkundenübergabe Blauer Engel RAL-UZ 195 bei Kraft-Schlötels in Wassenberg (v. l.): Eugen Viehof, Gesellschafter WKS Gruppe; Henning Scholtz, RAL gGmbH; Manfred Winkens, Bürgermeister der Stadt Wassenberg; Dr. Ralph Dittmann, Geschäftsführer WKS Gruppe; Oliver Curdt, Geschäftsführer Verband Druck + Medien Nord-West e.V.; Staatssekretär Gunther Adler, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit; Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer Bundesverband Druck und Medien e.V.; Michael Viehof, Gesellschafter WKS Gruppe.

Auch Druckereien können jetzt den „Blauen Engel“ erwerben. Zu den ersten in Deutschland gehört die Rollendruckerei WKS Gruppe (Wassenberg und Essen). Am 19. Februar 2016 übergab der Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Gunther Adler, die Urkunde „Blauer Engel“ (RAL-UZ 195) an die Unternehmensgruppe.

Schon seit geraumer Zeit versucht die WKS Gruppe, ökonomische und ökologische Anforderungen möglichst umfassend und nachhaltig zu vereinen. Aus diesem Grund betreiben die Unternehmen der Gruppe ein integriertes Umwelt- und Energiemanagement gemäß EMAS, DIN EN ISO 14001 und DIN EN ISO 50001. Der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit dem Rohstoff Holz und dem darauf basierenden Papier ist ebenfalls von hoher Bedeutung, so dass die WKS sich auch nach FSC- und PEFC-Standards hat zertifizieren lassen. Zur Dokumentation der Fokussierung auf umweltfreundliche Produkte und nachhaltige Dienstleistungen wurde zusätzlich noch die Zertifizierung EU Ecolabel (Euro Blume) durchgeführt.

Die weltweit erste und älteste umweltschutzbezogene Kennzeichnung für Produkte und Dienstleistungen ist jedoch der Blaue Engel. Vergeben wird der Blaue Engel durch die RAL gGmbH im Auftrag des Bundesumweltministeriums. Bisher zeichnete der Blaue Engel Recyclingpapiere aus, die in ihrer ganzheitlichen Betrachtung besonders umweltfreundlich sind und zugleich hohe Ansprüche an die Gebrauchstauglichkeit erfüllen. Nun ist im Zuge einer Weiterentwicklung ein Blauer Engel für Druckereien entwickelt worden. Dieser Blaue Engel für Druckerzeugnisse (RAL-UZ 195) begrenzt nicht nur den Energie- und Ressourcenverbrauch der Papierherstellung, sondern betrachtet die Umwelt- und Gesundheitswirkungen des gesamten Druckprozesses, einschließlich der eingesetzten Druckfarben und der Emission schädlicher Lösemittel.

Die WKS Gruppe schaffte die Zertifizierung nach dem Umweltzeichen RAL-UZ 195 als eine der ersten Rollendruckereien in Deutschland bereits Ende August 2015. Jetzt besuchte Staatssekretär Gunther Adler den WKS-Produktionsbetrieb Kraft-Schlötels in Wassenberg und übergab die Urkunde „Blauer Engel“ (RAL-UZ 195).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Optimal Media – aus Leidenschaft für Medien

Gewinner Druck&Medien Awards 2016: "Kunstdrucker des Jahres"

Das Unternehmen Optimal Media kann sich und seine Produkte nicht nur Hören sondern auch Sehen lassen. Und das im wortwörtlichen Sinn. Denn der Mediendienstleister produziert sowohl CDs, DVDs, Schallplatten und Blu-rays für die multimediale, als auch Akzidenzen, Magazine, Bücher, Broschuren, Multimediadrucksachen und -verpackungen für die gedruckte Welt. Alles aus einer Hand, für akustischen, optischen und haptischen Genuss.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...