Weiterempfehlen Drucken

Bobst: Bernholz Verpackungen investiert in Bobst-Autoplatine

Mit dem Stanzautomaten Visioncut 106 LER gezielt Wachstumspotenziale für weitere Segmente erschließen
 

Torsten Mauk, bei der Bernholz Verpackungen GmbH mit Sitz in Bad Salzuflen für Vertrieb und Produktion verantwortlich, an der neuen Visioncut 106 LER.

Die Bernholz Verpackungen GmbH ist im westfälischen Bad Salzuflen ansässig und verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Druck- und Verpackungsbranche. Mit der Inbetriebnahme eines Stanzautomaten Autoplatine Visioncut 106 LER von Bobst hat Bernholz Verpackungen ihre Produktionskapazität im Stanzbereich ausgebaut. Mit der Maschine samt automatischer Nutzentrennung will das Unternehmen für seine Kunden der europäischen Zigaretten- und Süßwarenbranche Verpackungszuschnitte nun noch produktiver produzieren als zuvor. Auch will man sich Wachstumspotenziale für weitere Verpackungssegmente wie unter anderem die Pharma-, die Kosmetik- und die Nahrungsergänzungsmittelindustrie erschließen.

Torsten Mauk, bei Bernholz Verpackungen für Vertrieb und Produktion verantwortlich, berichtet: „Gerade auch in der Zigarettenbranche sind die Lieferzeiten im Laufe der vergangenen Jahre immer kürzer geworden. Im Druck verfügen wir heute über zwei Hochleistungsmaschinen, eine davon mit acht Farb- und zwei Lackwerken. Unsere beiden Flachbettstanzen von Bobst konnten mit der sehr hohen Produktivität dieser Maschinen nicht mehr mithalten. Deshalb haben wir hier mit der Investition in eine dritte Stanze nachgezogen“.

Bei der Visioncut 106 LER sorgt zum Beispiel das dynamische optische Seitenregistersystem, das mit einer hochempfindlichen Kamera ausgerüstet ist, dafür, dass die einzelnen Bogen wahlweise anhand ihrer Bogenkante, ihres Druckbildes oder spezieller Registermarken ausrichtet werden. Aufgrund des Doppelnocken-Greiferstangenantriebs wiederum kann Bernholz Verpackungen mit weniger und kleineren Haltepunkten arbeiten, da die Bogen in der neuen Autoplatine gleichmäßig beschleunigt und verlangsamt werden. Die neue Ganzbogenablage schließlich lege die Bogen gerade bei Präge- und Rillarbeiten mit hoher Präzision ab, wie Mauk weiter ausführt. Das alles erleichtere die Produktion signifikant.

Ein wichtiges Thema: vereinfachtes Rüsten. So lassen sich zum Beispiel die Stanzplatten und -formen aufgrund des Quick-Change-Konzepts der neuen Maschine mit einem Griff ver- und entriegeln. Es sind keine speziellen Werkzeuge nötig. Auch lasse sich die Maschine mit wenigen Handgriffen von der Nutzentrennung auf die Ganzbogenauslage und umgekehrt umrüsten.

Die Maschine wurde im Dezember 2015 angeliefert und binnen zwei Wochen in Betrieb genommen.

Die Bernholz Verpackungen GmbH, Bad Salzuflen, mit derzeit etwa 30 Mitarbeitern ist ein inhabergeführter Hersteller hochwertiger, offsetbedruckter Kartonverpackungen. Erst kürzlich hat das Unternehmen sein Produktportfolio um offsetbedruckte Nassleimetiketten ausgebaut. Branchenschwerpunkte sind die Zigaretten- und die Süßwarenindustrie, wobei Bernholz Verpackungen europaweit Kunden mit Zuschnitten beliefert. Wachstumspotenziale für die Zukunft sieht das Unternehmen für sich vor allem in Branchen mit ähnlich hohen Anforderungen an die Qualität wie etwa die Pharma-, die Kosmetik- und die Nahrungsergänzungsmittelindustrie. Nach einem Generationswechsel wird das Unternehmen seit einigen Jahren von den Geschäftsführenden Gesellschaftern Mark A. Hoffmann und Reiner Krug geführt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...