Weiterempfehlen Drucken

Bobst: Ergonomisch bedienbare Rotationsstanze für Wellmaterial

Teilnehmer aus verschiedenen Kontinenten bei der Zerhusen Kartonagen GmbH zur Präsentation der Bobst-Rotationsstanze DRO 1628NT RS
 

Die Bobst-Produktionslinie DRO 1628NT RS (Rotationsstanze).

Neu von Bobst ist die Rotationsstanze DRO 1628NT RS mit Rapidset-Konzept (Gruben-Version) und feststehender Bauweise. Diese Maschine erlaubt ein Arbeiten auf Bodenniveau. Kurz vor der Drupa war die Maschine im Rahmen einer Open-House-Veranstaltung bei der Zerhusen Kartonagen GmbH in Damme (Kreis Vechta) präsentiert worden. Die von Bobst Lyon entwickelte Maschine deckt bei einer Leistung von max. 11.000 Bogen pro Stunde laut Hersteller jedes Produktionsmix ab – angefangen bei einfach bedruckten Transportverpackungen (meist aus Wellpappe) bis hin zu hochwertigen, mit vier Farben und Lack bedruckten Verkaufsverpackungen auf gestrichenen Papieren. Bei den vollfarbigen Arbeiten mit Lack seien laut Bobst Produktionsgeschwindigkeiten von mehr als 7.500 Bogen pro Stunde möglich. Die Auftragswechselzeiten sollen bei Nutzung des Rapidset-Konzepts bei unter sechs Minuten liegen.

Mehr als 140 Teilnehmer der Open House aus Westeuropa, dem Mittleren Osten und Nordafrika repräsentierten 60 verschiedene Unternehmen, wobei sowohl Wellpappenhersteller als auch reine Weiterverarbeiter vertreten waren.

Die komplette Produktionslinie DRO 1628NT RS mit Bundle Stacker und automatischem Palletizer erlaubt die volle Formatausnutzung, wodurch eine Produktionsleistung von mehr als 27.000 qm pro Stunde erreicht wurde. Verarbeitet werden kann auch Mikrowelle. Ein Auftrag mit zehn Nutzen wurde im Hause Zerhusen bei voller Produktionsgeschwindigkeit durchgezogen.

Merkmale der DRO NT RS

Zu den charakteristischen Merkmalen der Rotationsstanze gehören zum Beispiel:
– das Einzugswerk – es soll die Bogen im Register ohne Beschädigungen einziehen können, so der Hersteller
– die Ergonomie für die Maschinenführer, die Werkzeugwechsel und den Betrieb der Maschine auf Bodenniveau erlauben soll
– der Bundle Stacker, der auch bei großen Bogenformaten eine exakte und nahezu abfallfreie Paketbildung mit einer maximalen Produktionsgeschwindigkeit von 11.000 Bogen pro Stunde ermöglichen soll.
– der automatische Palletizer, ausgerüstet mit einem schnellen Nutzentrenner und der Fähigkeit, gleichzeitig zwei Stapel zu bilden, wodurch die Palettierung ohne Leistungseinschränkung erfolgen können soll, auch bei Maximalgeschwindigkeit (11.000 Bogen pro Stunde)

Während der Veranstaltung hatten die Gäste zudem die Gelegenheit, die neue Bobst FFG 8.20 Expert in Produktion zu sehen. Dieser Inliner wurde kürzlich bei Zerhusen installiert und läuft hier bereits mit Höchstgeschwindigkeit.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Initiative Online Print (IOP) will Druckmaschinen für den Online-Druck standardisieren

Ziel sei es, Maschinenhersteller auf die Bedürfnisse des Online-Drucks hin zu sensibilisieren

Die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP) wollen eine Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Druck starten. Das wurde auf der Frühjahrsversammlung der IOP beschlossen. Ziel der Initiative sei es, die Druckmaschinenhersteller bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print-Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklungen hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung Einfluss zu nehmen. So soll in den nächsten Wochen bereits Kontakt zu den wichtigsten Herstellern aufgenommen und im direkten Austausch an Lösungen gearbeitet werden.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...