Weiterempfehlen Drucken

Broschüre: Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung

BVDM und BG ETEM wollen Kleinstunternehmen unterstützen
 

Wie kommt man in wenigen Schritten zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in Betrieben mit bis zu zehn Beschäftigten? Dabei soll die neue Handlungshilfe der BG ETEM helfen. 

Auf Betreiben des Bundesverbandes Druck und Medien (BVDM) erscheint bei der Berufsgenossenschaft ETEM (Energie, Textil, Elektro, Medienerzeugnisse) eine Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung in Kleinstbetrieben. Diese soll Unternehmer bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen unter Berücksichtigung psychischer Belastungen unterstützen.

Die Broschüre richtet sich laut BVDM an die Unternehmensführung und bietet Informationen und Arbeitsmaterial zu folgenden Schritten: Information von Beschäftigten zum Thema „psychische Belastung“, Ermittlung von Belastungen unter Verwendung einer Prüfliste und im Gespräch, Erarbeitung von Lösungen, Planung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen sowie Überprüfung der Wirksamkeit.

Insbesondere die rund 6.300 Kleinunternehmen der Druck- und Medienbranche stellt laut BVDM die Umsetzung von Maßnahmen zum Arbeitsschutz gemäß Arbeitsschutzgesetz vor große Herausforderungen. Speziell bei der Bewertung von Aspekten psychischer Belastung benötigten die Unternehmer praxisnahe Informationen und Hilfestellungen. Um Kleinstunternehmen bei der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen zu unterstützen, setzte sich der BVDM innerhalb der BG ETEM für die Erarbeitung der Handlungshilfe ein.

Die Handlungshilfe ist ab sofort unter folgendem Link erhältlich: www.bgetem.de/medien-service/medienankuendigungen/gemeinsam-zu-gesunden-arbeitsbedingungen. Preis: 2,50 Euro für Mitgliedsbetriebe der BG ETEM (andere Besteller zahlen 6 Euro zzgl. Versandkostenpauschale)

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Neues E-Dossier: Digitale Vermarktung in der Druckbranche

Wie Sie die digitalen Kanäle erfolgreich nutzen

Das Internet ist unser Freund – sagt Guy Gecht, CEO eines der am stärksten wachsenden Unternehmen der Druckbranche: EFI. In einem Interview mit dem Deutschen Drucker* erklärte er, dass das Internet den Wettbewerb in der Branche zwar verschärft, gleichzeitig die Chancen aber größer als je zuvor seien.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...