Weiterempfehlen Drucken

CIP4 schaltet Datenbank mit Fallstudien zur Print-Automatisierung frei

Unterschiedlichste Praxisfälle frei recherchieren oder neue Fallbeispiele hochladen
 

Ausgiebig nach Fallbeispielen in Sachen Print-Automatisierung suchen oder selbst Fallbeispiele hochladen (auch in deutsch): Die CIP4-Organisation hat die neue Datenbank mit Fallstudien jetzt zur öffentlichen Nutzung freigeschaltet.

Die CIP4 vereinfacht die Recherche nach Praxismaterial zum Thema Print Automatisierung und Vernetzung/
Integration. Hierfür hat die „JDF-Organisation“ eine Datenbank mit über 70 internationalen Fallstudien zugänglich gemacht, in der Druckereien verschiedenster Größenordnung und Ausrichtung und ihre spezifischen „Fälle“ dokumentiert sind. Sie alle stammen aus dem „CIP4 Printer Recognition Awards Program“. CIP4-Mitgliedern ist es ab sofort erlaubt, neue Fallbeispiele in die Datenbank hochzuladen – und dies nicht nur in englisch.

Laut CIP4 umfassen die in der Datenbank hinterlegten Fallstudien über 1.000 Seiten Informationsmaterial, darunter Finanzergebnisse und ausführliche Beschreibungen der Geschäftsausrichtung. Diese umfassenden Inhalte nach speziellen Informationen zu durchsuchen, wäre für Druckereien, die nach Inspiration und neuen Ideen oder auch nur nach vergleichbaren Fällen von Druckereien derselben Größe oder Maschinenausstattung suchen, natürlich sehr aufwändig. Deshalb steht die öffentlich zugängliche „Print Automation Case Study Database“ samt Such-Werkzeug zur Verfügung. Interessierte können mit einzelnen Schlüsselworten nach Firmen, Herstellern oder Produktnamen suchen. Die Suchkriterien können aber auch eingeengt werden, indem mehrere Suchfelder gleichzeitig belegt werden, zum Beispiel:

  • Druckerei-Typus (wie etwa Etikettendrucker, Digitaldrucker oder Publikationsdrucker)
  • Größe der Druckerei
  • Die integrierten System- und Software-Komponenten
  • Land oder Kontinent
  • Umfang der Integration (nur zwischen Abteilungen, über die komplette Betriebsstätte hinweg oder gar mit dem Kunden integriert)
  • Aus welchem Jahr stammt die Fallstudie
  • Mit oder ohne Finanzergebnisse

Die Suchergebnisse können nach vielen Faktoren sortiert werden und liefern eine tabellarische Aufstellung über die integrierten Produkte und Funktionen der jeweiligen Fallstudie sowie verschiedene Variablen aus der oben genannten Liste. Der Anwender kann aber auch auf eine ausgiebige Zusammenfassung jeder Einzelstudie zugreifen.

Während die meisten der bisherigen Fallstudien in englischer Sprache vorliegen, erlaubt es die „Print Automation Case Study Database“ nun auch, Fallstudien in anderen Sprachen hinzuzufügen. Zum Beispiel in französisch, deutsch, japanisch, spanisch oder chinesisch (Mandarin).

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Webinar: Refresh your Product-Presentation! – Neue Möglichkeiten für die Produktvisualisierung

Kostenloses Webinar mit Christian Weber am 27. September 2017 um 10 Uhr

Die digitale Transformation stellt das Marketing vor immer neue Herausforderungen: Produktvielfalt und –varianz steigen, die Produkte werden immer individueller und die Möglichkeiten sie zu präsentieren immer vielseitiger. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Produktvisualisierungen für die unterschiedlichsten Sortimente und Vertriebskanäle schnell und effizient realisieren.  

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...