Weiterempfehlen Drucken

Cewe erweitert Maschinenpark mit einer HP Indigo 7800

Neues Digitaldrucksystem produziert bei Cewe im Rahmen einer Beta-Installation
 

Der Online-Foto- und Druckdienstleister Cewe mit Hauptsitz in Oldenburg produziert im Rahmen einer Beta-Installation mit der neuen HP Indigo 7800.

Der Online-Druckdienstleister Cewe produziert im Rahmen eines Betatests als erstes Unternehmen mit der neuen HP Indigo 7800 von HP. Die neue Digitaldruckmaschine, die über ein verbessertes Farbmanagement verfügt und dank der One-Shot-Color-Technologie direkt auf synthetische Substrate drucken kann, soll die Qualität der von Cewe produzierten Fotoprodukte weiter steigern. Mit ihrer Leistung von bis zu 120 A4-Seiten im Vierfarbmodus, 160 A4-Seiten im EPM-Modus und 240 A4-Seiten im Zweifarb- bzw. Monochrom-Modus unterstützt sie zudem kommerzielle Anwendungen in höheren Auflagen.

Mit der vollautomatischen Weitergabe von Daten an unterstützte Geräte in der Druckweiterverarbeitung soll eine höhere Automatisierung mit effizienteren Abläufen erreicht werden. Auch bei größeren Auflagen können Farben mithilfe eines integrierten Spektrometers noch konsistenter dargestellt werden. Selbst Produkte wie 3-D-Bilder oder animierte Lesezeichen im Lentikulardruck erfahren laut Cewe mit der neuen HP Indigo 7800 eine Qualitätsverbesserung. Die Fähigkeit, integrierte Farbprofile zu bearbeiten, werde im Bereich der professionalen Anwendung eingeführt.

Durch die Installation der HP Indigo 7800 ist es dem Unternehmen nun möglich, eine Vielzahl neuer Materialien zu bedrucken, sodass sich das Produktportfolio noch weiter ausbauen lässt. "Es freut uns, dass wir die Qualitätsansprüche unseres Kunden Cewe mit neuesten Technologien unterstützen können", sagt Markus Weiß, Key Account Manager für Cewe bei HP Indigo. "Wir haben schon bei mehreren Betainstallationen zusammengearbeitet und konnten unsere Produkte dadurch auf den Markteintritt vorbereiten", so Weiß weiter.

Die neue HP Indigo 7800 wurde erst vor wenigen Tagen offiziell angekündigt und soll neben der Rollendruckmaschine HP Indigo WS6800 erstmals auf der Photokina 2014 in Köln (16. bis 21. September) live präsentiert werden.

Cewe will vorhandene Druckmaschinen aufwerten

Cewes Vierfarb-Digitaldruckpark besteht aus über 70 Druckmaschinen. Der Großteil davon soll sich mit der neuen Technologie nachrüsten lassen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Manroland Web Systems: Bonifatius investiert in Rotoman Direct-Drive

Hoch automatisierte 16-Seiten-Rollenoffsetanlage mit Direktantrieben und zusätzlichem Trichter für erweiterte Produktionsmöglichkeiten

Die Bonifatius Druckerei ist mit fast 100 Mitarbeitern der größte Teilbereich der Bonifatius GmbH in Paderborn, zu der außerdem ein Verlag, Buchhandlungen und eine Kirchenzeitung gehören. Nun investiert das Unternehmen knapp 10 Millionen Euro in deren Modernisierung. Im Zuge dessen entschied man sich bei Bonifatius erneut für eine Rotoman-Direct-Drive-Anlage von Manroland Web Systems.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...