Weiterempfehlen Drucken

Von den „Cleverprinting Experimenten“ lernen

Cleverprinting veröffentlicht praxisnahes, visuelles Buch für Print-Profis
 

Gedruckt auf zehn Papiersorten mit drei verschiedenen Rasterverfahren und zwei verschiedenen Farbsorten (Umschlag 7C): die „Cleverprinting Experimente“.

Ein sehr praxisnahes Buch zur Druck- und Vorstufentechnik legt in diesen Tagen der Cleverprinting-Verlag vor. Die „Cleverprinting Experimente“ zeigen auf 106 Seiten anhand aufwändig gedruckter Beispiele auf, was drucktechnisch notwendig, machbar und sinnvoll ist. Mit seinen 16 spannenden Experimenten ist das Buch, das seinen Untertitel „So sieht das gedruckt aus“ wörtlich nimmt, vor allem auch ein visuelles Nachschlagewerk für alle diejenigen, die sich professionell mit der Erstellung von Drucksachen beschäftigen.

Was kann man drucken, was nicht? Welche Bildauflösung wird mindestens benötigt? Welches Rastersystem hat welche Vor- und Nachteile? Welche ICC-Profile sind „die besten“?
Cleverprinting hat es ausprobiert und zeigt in seinem Buch anhand verschiedener gedruckter Beispiele, welche Ursache im Offset welche Wirkung hat. Verglichen werden zum Beispiel Druckfarben und Druckraster, Bildauflösungen, Kompressionen. Gezeigt werden RGB-zu-CMYK-Konvertierungsergebnisse aus Xpress, Indesign, Illustrator, Acrobat und Pitstop. Außerdem wird die Wirksamkeit von Ink-Optimizing und Ink-Saving sowie deren Effekt auf die Bilddaten demonstriert. Auch die Gegenüberstellung gängiger Bogenoffset-ICC-Profile ist Teil der Experimente in dem neuen, extrem aufwändig produzierten Buch. Abgerundet wird der Testparcours durch ein Papiermusterbuch, in dem zehn unterschiedliche Papiere gegenübergestellt werden. Abgebildet sind hier verschiedene Motive – einige optimiert für das jeweilige Papier, andere bewusst unoptimiert, um beispielsweise sichtbar zu machen, was passiert, wenn man ein Zeitungsbild im Bogenoffset druckt (oder umgekehrt).

Die „Cleverprinting Experimente“ richten sich vor allem an Vorstufentechniker, Reinzeichner und Produktioner, für die das Werk ein wertvolles Prepress-Werkzeug sein dürfte. Aber auch für Azubis der Druck- und Medienbranche sind die Experimente ein nützliches, visuelles Nachschlagewerk.
Lieferbar sind die „Experimente“ ab dem 20. Juli 2013. Noch bis morgen ist das Buch bei Cleverprinting für einen Vorzugspreis von 16,50 Euro zu bestellen, danach wird es regulär 19,95 Euro kosten. Für jeden, der sich schon vorab einen Eindruck von dem Buch und den einzelnen Experimenten machen will, hat Cleverprinting ein blätterbares PDF des Buchs als Preview ins Netz gestellt.

Die Cleverprinting-Experimente – so sieht das gedruckt aus!
106 Seiten Print- und Prepress-Fakten, komplett in Farbe
Bestell-Nr.: CP-02-2013
Herausgeber: Christian Piskulla
Verlag: Cleverprinting

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

UV Days 2017: ITL präsentiert neue LED-Booster-Technologie

Integration Technology Ltd. (ITL) will mit der nachrüstbaren XT8-LED-Booster-Technologie die Leistung von LED-Systemen um bis zu 30% steigern

Auf der weltweit größten Hausmesse für UV- und LED-Technologie, den UV Days, präsentiert Integration Technology Ltd. (ITL) die sogenannte XT8-LED-Booster-Technologie. Der neu entwickelte Booster soll die UV-Leistung um bis zu 30% erhöhen, wie der Hersteller betont. Er wird zukünftig in das gesamte LED-Portfolio von ITL integriert werden. ITL (Oxon, UK) ist ein Tochterunternehmen von IST Metz (Nürtingen), wo die UV Days Mitte Mai stattfinden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...