Weiterempfehlen Drucken

Cleverprinting-Seminare zum Tablet-Publishing

Bewegt im Augenblick die Publishing-Branche: das iPad von Apple. Zum Jahresende werden zahlreiche weitere Tablet-PCs erwartet, unter anderem von Samsung, Toshiba, Dell oder RIM.

Das iPad von Apple verändert die Medienwelt. Einige Verlage stellen ihre Publikationen nun als Apps bereit, Leserinnen und Leser erfreuen sich an digitalen, mehrdimensionalen Magazinen mit faszinierenden Möglichkeiten der Interaktivität und Contentintegration. Doch wie bei allen technischen Revolutionen stehen wir erst am Anfang, denn eine leblose »Maschine« wie das iPad wird erst durch spannende Geschichten und faszinierende Präsentationen zum Leben erweckt. Wie das geht, zeigt die Schulungsfirma Cleverprinting Anfang 2011 in eintägigen Schulungsseminaren.

Mit Blick auf die neuen Möglichkeiten, die das Tablet-Publishing bietet, stellen sich Autoren, Medienhäuser und Verlage derzeit vor allem folgende Fragen:
• Wie können wir mit dem iPad und nachfolgenden Tablets Geld verdienen?
• Welche Medienformate erreichen auf Tabs unsere Zielgruppe?
• Wie bekommen wir unsere Inhalte auf Pad und Tablet?
• Welche Investitionen, welcher Aufwand sind zu leisten?
• Was machen wir mit unseren gedruckten Magazinen?
• Werden Apps die Print-Versionen verdrängen?

Mit dem Seminar »Publishing für iPad und Tablet-PC« will die Schulungsfirma Cleverprinting, bekannt für praxisnahe Grafik- und Prepress-Schulungen, hierzu Antworten liefern. Das eintägige Seminar richtet sich an Entscheider in Agenturen und Verlagen, die sich einen Überblick über die technischen Voraussetzungen, den Markt sowie den Investitions- und Personalbedarf verschaffen wollen. Dabei werden nicht nur die gestalterischen und technischen Voraussetzungen für Apps, InApps und EPubs beleuchtet, sondern auch Geschäftsmodelle für digitale Magazine und elektronische Bücher.

Darüber werden Tipps gegeben, wie das erste Projekt für das iPad oder andere Tablet-PCs geplant und kalkuliert werden sollte und wie die unerlaubte Weitergabe der App über das Digital Rights Management verhindert werden kann. Abgerundet wird das Seminar durch einen Ausblick über die zukünftigen technischen Entwicklungen von Apple & Co.

Informationen zu den Seminaren im Überblick:

Termine: 
• Hamburg, 26./27./28. Januar 2011
• München, 22./23./24. Februar 2011
jeweils von 9:30 bis 17:30 Uhr.

Referenten:
• Dipl.-Designer Christoph Luchs, Geschäftsführer der Designagentur Cogneus Interface Design
• Christian Piskulla, Inhaber der Firma Cleverprinting und Publishing-Spezialist sowie Experte in der Vermarktung von Online- und Offline-Content.

Kosten/Anmeldung:
Die Teilnahmegebühr für die eintägige Veranstaltung beträgt (je Teilnehmer) 449 Euro zzgl. MwSt. Darin enthalten sind Schulungsunterlagen, Snacks, Getränke, ein Mittagessen sowie ein Teilnehmerzertifikat.
Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt hier

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Rückblick auf das Branchenevent „ppi Tage 2017“ im Kurzvideo

Verlage suchen nach Wegen, um sich zukunftsfähig zu machen

Seit Jahren gelten die „ppi Tage“ als etabliertes Branchenevent für Verlagshäuser. 165 Teilnehmer diskutierten Ende Mai 2017 zwei Tage lang Entwicklungen, Herausforderungen und Lösungsansätze der Medienbranche. Im Fokus standen in diesem Jahr unter anderem neue digitale Erlösmodelle (zum Beispiel die Digitalstrategie der Weser-Kurier Mediengruppe oder die Initiative „Lokalfuchs“ der Nordkurier Mediengruppe), aber auch Erfolgsgeschichten aus der Printbranche.

Sie haben das Event verpasst? Verschaffen Sie sich einen Eindruck über die Veranstaltung im Kurzvideo.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...