Weiterempfehlen Drucken

Cleverprinting-Seminare zum Tablet-Publishing

Bewegt im Augenblick die Publishing-Branche: das iPad von Apple. Zum Jahresende werden zahlreiche weitere Tablet-PCs erwartet, unter anderem von Samsung, Toshiba, Dell oder RIM.

Das iPad von Apple verändert die Medienwelt. Einige Verlage stellen ihre Publikationen nun als Apps bereit, Leserinnen und Leser erfreuen sich an digitalen, mehrdimensionalen Magazinen mit faszinierenden Möglichkeiten der Interaktivität und Contentintegration. Doch wie bei allen technischen Revolutionen stehen wir erst am Anfang, denn eine leblose »Maschine« wie das iPad wird erst durch spannende Geschichten und faszinierende Präsentationen zum Leben erweckt. Wie das geht, zeigt die Schulungsfirma Cleverprinting Anfang 2011 in eintägigen Schulungsseminaren.

Mit Blick auf die neuen Möglichkeiten, die das Tablet-Publishing bietet, stellen sich Autoren, Medienhäuser und Verlage derzeit vor allem folgende Fragen:
• Wie können wir mit dem iPad und nachfolgenden Tablets Geld verdienen?
• Welche Medienformate erreichen auf Tabs unsere Zielgruppe?
• Wie bekommen wir unsere Inhalte auf Pad und Tablet?
• Welche Investitionen, welcher Aufwand sind zu leisten?
• Was machen wir mit unseren gedruckten Magazinen?
• Werden Apps die Print-Versionen verdrängen?

Mit dem Seminar »Publishing für iPad und Tablet-PC« will die Schulungsfirma Cleverprinting, bekannt für praxisnahe Grafik- und Prepress-Schulungen, hierzu Antworten liefern. Das eintägige Seminar richtet sich an Entscheider in Agenturen und Verlagen, die sich einen Überblick über die technischen Voraussetzungen, den Markt sowie den Investitions- und Personalbedarf verschaffen wollen. Dabei werden nicht nur die gestalterischen und technischen Voraussetzungen für Apps, InApps und EPubs beleuchtet, sondern auch Geschäftsmodelle für digitale Magazine und elektronische Bücher.

Darüber werden Tipps gegeben, wie das erste Projekt für das iPad oder andere Tablet-PCs geplant und kalkuliert werden sollte und wie die unerlaubte Weitergabe der App über das Digital Rights Management verhindert werden kann. Abgerundet wird das Seminar durch einen Ausblick über die zukünftigen technischen Entwicklungen von Apple & Co.

Informationen zu den Seminaren im Überblick:

Termine: 
• Hamburg, 26./27./28. Januar 2011
• München, 22./23./24. Februar 2011
jeweils von 9:30 bis 17:30 Uhr.

Referenten:
• Dipl.-Designer Christoph Luchs, Geschäftsführer der Designagentur Cogneus Interface Design
• Christian Piskulla, Inhaber der Firma Cleverprinting und Publishing-Spezialist sowie Experte in der Vermarktung von Online- und Offline-Content.

Kosten/Anmeldung:
Die Teilnahmegebühr für die eintägige Veranstaltung beträgt (je Teilnehmer) 449 Euro zzgl. MwSt. Darin enthalten sind Schulungsunterlagen, Snacks, Getränke, ein Mittagessen sowie ein Teilnehmerzertifikat.
Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt hier

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...