Weiterempfehlen Drucken

DEUTSCHER DRUCKER UND PUBLISHING PRAXIS: »PDF2003 on Tour« vom 3. bis 19. November

Unterwegs in Deutschland und der Schweiz

»PDF 2003: Trends - Entwicklungen - Praxislösungen für Werbung, Druck und Marketing«, so lautet das Motto der PDF2003-Tour mit Stephan Jaeggi und Bernd Zipper, die Deutscher Drucker und Publishing Praxis erstmals unter der Schirmherrschaft der Verbände Druck und Medien Bayern und Nord und in Kooperation mit Adobe Systems veranstalten. Die ins fünfte Jahr gehende PDF-Veranstaltung wird diesmal in Olten/Schweiz, München, Nürnberg, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hannover und Hamburg Halt machen und engagiert, direkt und neutral über aktuelle Entwicklungen in der Anwendung von PDF informieren.
Auf dem Programm stehen die Themen PDF-Anwendung in der Druckvorstufe, digitaler Korrektur-Workflow für Agentur und Produktion, PDF/X-Generierung, dynamische PDF-Erzeugung und CI-konforme Druckmittelproduktion via PDF. Auch die kommende Mac-OS-X Version Panther, Quark Xpress 6.0 und andere neue Applikationen werden auf ihre Praxistauglichkeit hin unter die Lupe genommen. Zielgruppe sind sowohl Anwender wie auch Entscheider aus dem Umfeld Werbung, Druck und Marketing - und vor allem PDF-Anwender in der Werbe- und Druckproduktion der Industrie, in Handel, Banken und Versicherungen. Neben aktuellen Themen bereiten die Referenten Zipper und Jaeggi auch wieder eine Reihe von Praxisbeispielen pfiffig auf und präsentieren sie unterhaltsam. Unterstützt von Agfa, Diron, Fujifilm und Heidelberger Druckmaschinen analysieren die beiden PDF-Experten diesmal besonders die seit Mitte 2003 erhältliche Professional-Version von Adobe Acrobat 6.0. Neu im Kreis der Unterstützer ist die Drupa, die aufgrund der Entwicklungen im Workflow-Bereis berücksichtigt wird. Weitere Informationen zur PDF2003-Tour sind auf der Website zu finden oder über die Info-Hotline abrufbar. Auf der Website der Tour lässt sich diesmal erstmals direkt per Kreditkarte zahlen - somit ist die Teilnahme sofort online buchbar. Der Teilnehmerbetrag liegt zwischen 350 und 390 Euro. Teilnehmer die sich jetzt per Kreditkarte anmelden, erhalten zudem einen Zusatzrabatt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Digital gedruckte Tapeten: Wachstumsmarkt für Druckdienstleister?

Karsten Brandt vom VDT gibt Hinweise zu Qualitätsstandards und europäische Anforderungen

Der Digitaldruck von Tapeten gehört zu den Marktsegmenten, die Wachstum versprechen. Zumindest lassen das die Zahlen der vergangenen Jahre vermuten, wie eine Untersuchung der IGI, der International Wall Coverings Association, herausgefunden hat. Demnach sei der weltweite Anteil digital gedruckter Tapeten von 2012 bis 2017 um 18 Prozent gestiegen. Konkrete Zahlen über den Markt digital gedruckter Tapeten in Deutschland gibt es leider nicht – doch über den allgemeinen Tapetenmarkt hierzulande konnte  Karsten Brandt vom Verband der Deutschen Tapetenindustrie (VDT) Auskunft geben – mit wertvollen Hinweisen für Druckdienstleister, die am digitalen Tapetendruck interessiert sind.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...