Weiterempfehlen Drucken

Damit Sie Ihr Unternehmen noch besser in den Griff bekommen

Praxishandbuch zur Produktionsplanung und -steuerung

Die Methodik der Produktionsplanung und -steuerung, kurz PPS genannt, wird in Lehre und Praxis der Druck- und Medienindustrie oft vernachlässigt. Dabei kommt ihr an der Schnittstelle zwischen Produktionstechnik und Betriebswirtschaft eine ganz besondere Bedeutung zu. Denn das Wissen um die Technologie in Produktionsplanung und Steuerung ist für jede Führungskraft unverzichtbar.
Das neu auf den Markt gekommene Buch »Produktion planen, gestalten und steuern« von Prof. e.h. Karlwerner Schaffner soll hier das nötige Basiswissen vermitteln.
PPS als Aufgabe dient dem Ziel, durch Maximierung der Produktivität und Minimierung der Kosten eine hohe Wirtschaftlichkeit der Produktion zu erreichen, gleichzeitig aber auch durch Flexibilität, Qualität und Terminsicherheit eine hohe Kundenzufriedenheit zu garantieren.
Produktionsplanung und -gestaltung ist eine Aufgabe der strategischen Planung und Steuerung des Unternehmens. Sie schafft die Voraussetzungen für die Wirtschaftlichkeit der Fertigung, in dem sie die Aufgaben, Verantwortungen und Kompetenzen in den verschiedenen Aufgabenfeldern des Unternehmens festlegt und Form und Inhalt der Ablauforganisation bestimmt. Zu planen sind auch Auftragsstruktur, betriebsindividuelle Plan-Zeiten und Plan-Kosten, Arbeitsverfahren und Betriebsmittel, Arbeitstätten und Personal.
Produktionssteuerung hat die Aufgabe, im Rahmen der operativen Planung und Steuerung die Vorgaben der strategischen Planung umzusetzen.
Das in Loseblattform vorliegende Buch »Produktion planen, gestalten und steuern« entstand im Verlauf einer mehr als vier Jahrzehnte ausgeübten Lehrtätigkeit des Autors in den Studienfächern »Betriebsorganisation« und »Produktionsplanung und -steuerung«.
In vier Abschnitten werden Aufgaben und Methoden der PPS sowie der Zusammenhang zwischen den Aufgabenfeldern Technik, PPS und Betriebswirtschaft beschrieben. Alle Methoden sind in betrieblichen Anwendungen erprobt und geben wertvolle Hinweise für die betriebliche Praxis.
Das Buch wendet es sich an alle, die in den Aufgabenfeldern an der Schnittstelle zwischen Produktion und Betriebswirtschaft Führungsaufgaben übernehmen oder sich näher mit dieser Thematik beschäftigen wollen, in besonderem Maße aber auch an die Studierenden an den Hoch- und Fachhochschulen, an Technikerschulen und in Meisterkursen.
Karlwerner Schaffner: Produktion planen, gestalten und steuern; Rass’sche Verlagsanstalt, Bergisch Gladbach 2008; 109 Euro; ISBN: 978-3-940171-03-0.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Druckerei Herrmann feiert 80jähriges Firmenjubiläum

International bekannter Kundenstamm

Eigentlich trifft der Name Herrmann GmbH Offsetdruckerei gar nicht mehr so wirklich zu. Das 1937 als Grafische Kunstanstalt gegründete Unternehmen mit Sitz im fränkischen Zirndorf produziert heute neben den unterschiedlichsten Produkte im Offsetdruck auch kleinere oder personalisierte Auflagen im Digitaldruck bis zum Format 48 x 33 cm. Jetzt feiert das Unternehmen sein 80jähriges Firmenjubiläum – und setzt weiter auf technische Innovationen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...