Weiterempfehlen Drucken

Dantex eröffnet zwei Vorführzentren für den digitalen Etikettendruck

Ein Democenter für die Screen Truepress Jet L350UV öffnet im Mai in Bensheim
 

Im Mai eröffnet Dantex in Bensheim ein Vorführzentrum für die digitale Etikettendruckmaschine Screen Truepress Jet L350UV.

Dantex, britischer Spezialanbieter von Photopolymer-Druckplatten und den dazugehörigen Verarbeitungsgeräten sowie Distributor von Digitaldrucklösungen, will eigens zur Präsentation der digitalen Etikettendruckmaschine Screen Truepress Jet L350UV zwei Vorführzentren in Europa eröffnen. Das erste soll im April in Bradford, Großbritannien, das zweite im Mai in Bensheim, Deutschland, öffnen. Dantex hatte im Juni 2013 den Vertrieb der digitalen Etikettendruckmaschine unter anderem in den Benelux-Ländern, Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz übernommen.

Beide Zentren werden nach Angaben von Dantex mit einem Druckvorstufen-, Druck- und Weiterverarbeitungs-Komplettsystem für die digitale Etikettenproduktion ausgestattet. Damit bieten sie umfassende Vorführungs- und Schulungsdienste sowie Möglichkeiten für Tests von Etikettensubstraten.
„Die Marktresonanz auf die Truepress Jet L350UV, die wir seit der Übernahme des Vertriebs in Österreich, den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland, Italien, Polen, der Türkei, Großbritannien und Irland erlebt haben, war einfach fantastisch“, erklärt Richard Danon, Präsident von Dantex, die Gründe zur Errichtung der beiden Vorführzentren. Auf Grund der positiven Marktresonanz und der guten Umsatzerwartungen habe man sich zu diesem Schritt entschlossen.

Digitaler Etikettendruck 

Mit einer Druckgeschwindigkeit von über 16 m² pro Stunde auf einer Bahnbreite von 350 mm ist die Screen Truepress Jet L350UV nach Aussage von Dantex die derzeit schnellste digitale Etikettendruckmaschine am Markt. Sie soll eine fotorealistische Qualität, kurze Durchlaufzeiten und eine konstante Ausgabe liefern. Zur Erweiterung des Farbraums, der beim Vierfarbprozess üblich ist, verwendet die Truepress Jet L350UV die von Screen entwickelten UV-härtenden HD-Tinten. Die weiße Tinte in Ergänzung zu den UV-härtenden CMYK-Farben verbessere die Farbleuchtkraft zusätzlich. Dank der optionalen Corona-Behandlung lasse sich die Anwendungsvielfalt noch erhöhen, da sich so auch transparente Folien und Metallicfolien bedrucken lassen. Die Druckauflösung von 600 x 600 dpi soll für gestochen scharfe Bilder und Text sorgen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Vierter "Drupa Global Trends Report": In der Druckbranche wird investiert

Investitionsabsichten konzentrieren sich auf Druckweiterverarbeitung und Bogenoffset

Druckdienstleister und Druckzulieferer blicken optimistisch in die Zukunft. Das geht aus dem vierten „Drupa Global Trends Report“ hervor, für den rund 850 Druckdienstleister und über 300 Zuliefererbetriebe befragt wurden. Demnach habe sich die internationale Druckindustrie gut von den Herausforderungen durch die Wirtschaftskrise 2007/2008 und der strategischen Verschiebung zur digitalen Kommunikation erholt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...