Weiterempfehlen Drucken

Das Making-Of der DD-Umschlag-Flappe

LED-UV-Trocknung in der Praxis

Illies Graphik hat die Produktion der Umschlag-Flappe des aktuellen DDs mit einem Filmteam begleitet.

Dass die LED-UV-Trocknung keine Zukunftsmusik ist, beweist die Umschlag-Flappe der aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers. Produziert auf einer Ryobi 925 im europäischen Vorführzentrum bei Illies Graphik in Hamburg haben Ryobi und Jänecke+Schneemann gezeigt, dass hochwertige Lackierungen nun auch mit LED-UV-Lacken möglich sind. Illies Graphik ließ sich gerne über die Schulter schauen und hat die Produktion von einem Filmteam begleiten lassen.

Bereits während der Illies Graphik Open House im Juni 2010 kündigten Ryobi und Jänecke+Schneemann an, dass ein brillanter Lack in der Entwicklung und in naher Zukunft marktreif sei. Mit dem Umschlag des aktuellen Deutschen Druckers halten die Abonnenten nun den Beweis in den Händen. Ge­druckt auf einer Ryobi 925, wurde im letzten Druckwerk ein UV-Schutzlack aufgetragen. Ein Hochglanzlack für das Lackwerk ist ebenfalls verfügbar.

 
       

Damit wird die LED-UV-Technik, so Illies Graphik, auch für diejenigen Drucker eine attraktive Lösung, die bisher aufgrund der fehlenden Lacke in dieser Technik keine Alternative sahen. Die Technik des LED-UV-Drucks  ist also nicht nur für UV-Drucker, sondern auch für Neueinsteiger in den UV-Druck interessant. Eine Ausnahme bildet derzeit allerdings noch der Verpackungsdruck im Lebensmittelbereich, da momentan keine migrationsarmen Farben verfügbar sind.Wurden die zum LED-UV-Druck und den Trocknern gehörigen Farben zunächst nur von Toyo Ink in Japan vertrieben, so bietet seit Sommer 2010 nun auch der deutsche Farbenhersteller Jänecke+Schneemann LED-UV-Farben an.

Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise und der Erhöhung der Ökosteuerbelastung müssen insbesondere die Unternehmen aus der Druckindustrie ihren Energieverbrauch reduzieren, um am Markt bestehen zu können. In diesem Zusammenhang gewinnt die Frage der Kosten für die unterschiedlichen Trocknungsverfahren an Gewicht.
Die LED-UV-Trocknungstechnologie ist eng mit der These verknüpft, dass sich Energieeinsparungen, je nach Auflagenhöhe, von bis zu 80 % – verglichen mit herkömmlichen UV-Trocknungsverfahren – erreichen lassen. Dies ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass LED-UV-Trockner einen sehr geringen Energiebedarf haben, um die reaktiven LED-UV-Farben auszuhärten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Mindener Tageblatt hat seine mobile Zeitungsproduktion automatisiert

Cloudbasierte Publikationssoftware Agfa Eversify sorgt für Mobile-Optimierung des Contents

Der deutsche Zeitungsverlag Mindener Tageblatt hat die Produktion der mobilen Version seiner Tageszeitung mit Hilfe von Eversify, der Publikationssoftware für mobilen Content von Agfa Graphics, rationalisiert. Mit der Cloud-basierten Lösung wurde der gesamte Produktions- und Publikationsablauf automatisiert, so dass der Herausgeber nun in der Lage ist, einen für Smartphones und Tablets optimierten Content zu liefern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...