Weiterempfehlen Drucken

Der technische Siebdruck mit großem Leistungspotenzial

BVDM und DID planen Informations-Webportal für alle am technischen Siebdruck Interessierten – Start zur Fespa 2015 im Mai
 

Screenshot der Demoversion des von BVDM und DID geplanten neuen Webportals zum technischen Siebdruck.

Nicht nur im funktionalen Druck bietet der technische Siebdruck vielfältige Möglichkeiten. Aufgrund der Anforderungen an Materialien, Substrate und Nutzungseigenschaften kann er nur begrenzt substituiert werden. Trotzdem wissen selbst Fachleute häufig zu wenig über Anwendungen und Einsatzfelder. Daher planen Bundesverband Druck und Medien e.V. (BVDM) und Deutsches Institut Druck (DID) die Erstellung eines Webportals, das umfassende Informationen zum technisch orientierten Siebdruck vermitteln soll.

Die Website führt die URL www.screenprinting‐technology.org und will potenziellen Kunden, Produktentwicklern, aber auch Auszubildenden u.a. aktuelle Informationen und Anregungen für marktgerechte, innovative Lösungen im Siebdruck bieten. Für Rudi Röller, Geschäftsführer des Spezialisten für Siebdruck-Chemie, Textildruck-Chemie und Klebstoffe – Kissel + Wolf GmbH (Kiwo) in Wiesloch bei Heidelberg – und Mitglied im DID-Vorstand, ist der Siebdruck von vielen schon totgesagt und ins „Abseits“ geschoben worden. Dabei wissen die meisten laut Röller gar nicht, dass der bekanntere grafische Siebdruck nur etwa 10% des gesamten Siebdruck-Umsatzvolumens ausmacht, wohingegen der viel größere Teil – der technische Siebdruck – eben für die Marktbedeutung dieses Verfahrens eine viel größere Rolle spiele. Mit dem Portal könnten die Stärken des Siebdrucks herausgestellt und besser transparent gemacht werden, wie Thomas Struckmeier von der Lübbecker Siebdruckerei Blase GmbH & Co. KG ergänzt. 

Um auch international wahrgenommen zu werden, ist geplant, das Portal in den Sprachversionen Deutsch und Englisch anzulegen. Eine Demoversion der Webseite mit typischen Beispielen (Strukturen, Inhalte) kann jetzt schon unter diddemo.businesscatalyst.com/index.html eingesehen werden. Die offizielle Aktivierung des Webportals ist zur Fespa 2015 (vom 18. bis 22. Mai) in Köln vorgesehen.  

Aus der Praxis für die Praxis

Die Inhalte der Website www.screenprinting‐technology.org sollen in enger Zusammenarbeit mit Herstellern und Anwendern von Systemen und Materialien erarbeitet werden. Die Unternehmen haben die Möglichkeit – entsprechend ihrer Arbeitsschwerpunkte und Themenbereiche – Dokumentationen von Anwendungsbeispielen in der Website zu präsentieren und damit auch ihren Zielgruppen zugänglich zu machen. Konzeption, Administration und die Betreuung der Website erfolgen ebenfalls durch Experten und Praktiker (BVDM/DID, Anwender, ESMA, HDM Stuttgart). Damit soll gewährleistet werden, dass die Website einen hohen Nutzwert für die Zielgruppen hat, d.h. Inhalte und Aussagen aktuell, korrekt und glaubwürdig sind.

Die Finanzierung des Projektes ist durch das Deutsche Institut Druck vorgesehen, flankiert von Fördermitteln und Beiträgen aus der Industrie. Bis April 2015 werden Gespräche mit führenden Herstellern von Systemen und Materialien abgeschlossen sein. Hier werden Bandbreite und Intensität möglicher Kooperationen für zunächst zwei Jahre eruiert. Interessenten und potenziellen Projektpartnern steht beim BVDM Karl Michael Meinecke (km@bvdm‐online.de) für weitere Informationen zur Verfügung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

Johannes Karl Weber | Freitag, 13. Februar 2015 16:06:02

Email ist nicht valide?! km@bvdm‐online.de

Servus,

wollte mich eben noch nächer informieren und bekam eine Meldung vom Server das die Email km@bvdm‐online.de nicht stimmt?! Ging das nochmals jemandem so?!

MfG Weber

Weitere News

Messe Düsseldorf baut südlichen Eingangsbereich und Halle 1 neu

Drupa 2020 mit neuem Eingang Süd und neuer Messehalle 1 – bis 2030 sollen insgesamt 636 Mio. Euro ins Messegelände investiert werden

„Jetzt werden wir unseren Masterplan zur vollständigen Modernisierung und Erneuerung unseres Geländes an der Homebase fortsetzen können und alles wie immer ohne Subventionen“, berichtet Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH. Gemeint ist ein kompletter Neubau des Eingangs Süd und der anschließenden Messehalle 1. Den Planungen dazu haben Aufsichtsrat und Gesellschafter der Messe Düsseldorf GmbH zugestimmt, wie die Messe Düsseldorf meldet. Das Investitionsvolumen für diesen südlichen Bereich beträgt 140 Mio. Euro. Insgesamt will die Messe Düsseldorf bis 2030 rund 636 Mio. Euro in ihr Gelände investieren. Beginnen sollen die Arbeiten am neuen Eingang Süd und am Neubau der Halle 1 nach der Interpack im Mai 2017 und im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Realisiert wird der Entwurf des Düsseldorfer Büros Slapa Oberholz Pszczulny Architekten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...