Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 10/2015: Megatrend Druckveredelung

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Die Ausgabe 10/2015 von Deutscher Drucker: Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Werber haben es immer schwerer, Konsumenten mit ihrer Botschaft zu erreichen. Hier kann die Haptik eines Produkts beziehungsweise einer Verpackung den entscheidenden Impuls liefern. Und dafür hat die Druckindustrie einiges zu bieten. Die neue Ausgabe von Deutscher Drucker  stellt im Schwerpunkt aktuelle Veredelungstechniken sowie außergewöhnliche Materialien vor.

Die neue Ausgabe des Magazins ist ab sofort im print.de-Shop bestellbar.

Die Härtung von UV-Druckfarben mit LED-gestützten Systemen ist in den letzten Jahren immer mehr zum Thema geworden, zumindest bei den Trockner-Herstellern. Was aber ist mit den Farbenlieferanten? Was haben sie heute für Akzidenz- und Verpackungs-Drucker, die schon mit der UV-LED-Technologie arbeiten, zu bieten? Eine Umfrage bei einer Reihe von Druckfarben-Herstellern legt dies offen. 

Wie lassen sich Daten anschaulich visualisieren? Infografiken haben sich als Darstellungsform in Zeitungen, Zeitschriften und Büchern fest etabliert, im Internet sind sie sogar interaktiv. Michael Stoll, der als Professor für Informationsdesign und Medientheorie an der Hochschule Augsburg lehrt, hat zur zur Konferenz zum Thema Editorial Design (QVED 2015) sechs Spezialisten eingeladen, ihre Arbeit vorzustellen.

Auch für die Druckindustrie wird auch das automatisierte und strukturierte Sammeln von Daten immer wichtiger. Stchwort: Big Data. Steffen Setzer, Vice President des Druckzentrums Laserline in Berlin mit Verantwortung für Kooperationen, Strategie und Vertrieb, sprach mit Deutscher Drucker  über dei Bedeutung von Big Data für Druck- und Mediendienstleister. Bedeutet dies zum Beispiel für die 1:1-Kundenkommunikation endgültig den Befreiungsschlag für den Digitaldruck in Auflage 1?

Um sich weitere Märkte zu erschließen, lohnt es sich für Druckdienstliester vielleicht auch, die großen Events des Lebens unter die Lupe zu nehmen. DD-Autorin Nicola Scheifele hat sich beispielswiese angesehen, wie viel Druck eine Hochzeit braucht. Hier kann sich eine gute Chance bieten, mit Hochzeitshelfern zu kooperieren und dabei viel Einfallsreichtum, Know-how und Termintreue zu beweisen und dem Hochzeitspaar einige Vorbereitungssorgen abzunehmen.

Deutscher Drucker, Ausgabe 10/2015, wird in Kürze an die Abonnenten ausgeliefert und steht ab sofort im print.de-Shop zur Bestellung bereit.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Manroland Web Systems: Bonifatius investiert in Rotoman Direct-Drive

Hoch automatisierte 16-Seiten-Rollenoffsetanlage mit Direktantrieben und zusätzlichem Trichter für erweiterte Produktionsmöglichkeiten

Die Bonifatius Druckerei ist mit fast 100 Mitarbeitern der größte Teilbereich der Bonifatius GmbH in Paderborn, zu der außerdem ein Verlag, Buchhandlungen und eine Kirchenzeitung gehören. Nun investiert das Unternehmen knapp 10 Millionen Euro in deren Modernisierung. Im Zuge dessen entschied man sich bei Bonifatius erneut für eine Rotoman-Direct-Drive-Anlage von Manroland Web Systems.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...