Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 18/2015: Schwerpunkt Zeitungsproduktion

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 
Ausgabe 18/2015 von Deutscher Drucker

Die Ausgabe 18/2015 von Deutscher Drucker: Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Die Ausgabe 18/2015 von Deutscher Drucker hat das Schwerpunkt-Thema Zeitungsproduktion. Über die Zukunft der Zeitungsdruckereien in Deutschland haben drei führende Druckereimanager auf Einladung von Deutscher Drucker und BVDM beim "Zeitungsgipfel" diskutiert. Was Wolfgang Poppen (Freiburg), Dr. Klemens Berktold (Essen) und Matthias Tietz (Düsseldorf) von den nächsten Jahren erwarten, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Deutscher Drucker.

Diese neue Ausgabe DD 18/2015 ist ab sofort im print.de-Shop bestellbar.

Ein weiteres Highlight des aktuellen Heftes: Der Bericht über das Geschäftsmodell der Mengis Druck AG im schweizischen Visp. Dort wird seit Juni die Lokalzeitung "Walliser Bote" auf einer Digitaldruckmaschine HP T 400 gedruckt. Weitere Produktionstechnologie haben Manroland, Müller Martini und Rima-System geliefert.

Weitere Beiträge zum Thema Zeitungsproduktion stellen das Plattenproduktionssystem "isobella_ctp" vor, das bei Freiburger Druck eingesetzt wird, sowie das Plattentransportsystem Ferag Skyfall in der Ahrensburger Druckerei von Axel Springer. Außerdem porträtiert der DD die KBA-Tochterfirma Printhouseservice.

Im Heftsegment "Kunden & Märkte" berichten wir über das Druckhaus Betz (Darmstadt), das 3D-Druck bereits in sein Leistungsportfolio integriert hat. Das "Betrieb & Management"-Thema sind die VV-Kosten. Unser Autor macht konkrete Vorschläge zur Senkung dieses Kostenblocks.

Deutscher Drucker stellt in dieser Ausgabe exklusiv den Erstanwender der KBA Rotajet vor: die Dekordruckerei Interprint in Arnsberg. Dort werden auf der Digitaldruckrotation auch heikle Holz- und Steinoberflächen gedruckt. Über die Herausforderungen, die sich für Interprint ergeben, lesen sie mehr in diesem Heft.

Auch unter "Produkt & Technik" in diesem Heft: Wie Weilburger Graphics 3D-Effekte und holografische Muster nur mit Lack erzeugt sowie ein Blick auf die neue Canon Imagepress C10000VP. Denn: Im Tonerdruck tut sich was.

Deutscher Drucker 18/2015 wird in Kürze an alle Abonnenten ausgeliefert und steht ab sofort zur Vorbestellung im print.de-Shop bereit.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Print macht Mode – auf der Londoner Fashion Week

Kollektion von Richard Quinn entstand mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200

Bei der Show des Mode- und (Achtung!) Druckdesigners Richard Quinn auf der Londoner Fashion Week hat der Digitaldruck eine ganz besondere Rolle gespielt. Denn die Kollektion, die Quinn im Kaufhaus Liberty präsentierte, umfasste modern interpretierte Vintage-Prints von Liberty, die mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200 angefertigt wurden. Die hypergraphischen, floralen Motive des Designers im Acid- und Retro-Look sorgten bei der Modenschau, die erstmals im Kaufhaus Liberty London stattfand, für Aufsehen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...