Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 19/2015: Druckweiterverarbeitung und Mailingproduktion im Fokus

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 

Die Ausgabe 19/2015 von Deutscher Drucker: Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Im Marketingmix der Werbetreibenden dürfen per Post versandte Werbebotschaften nicht fehlen. Im Gegenteil: Während der sogenannten Customer Journey sind Katalog, Brief, Self-Mailer oder Postkarte eine wichtige Station, um den Kunden bei seiner Kaufentscheidung zu unterstützen – ein wertvoller Kanal bei vielen Crossmediakampagnen. Zudem werten multisensorische Effekte das moderne Mailing auf. Dieser Beitrag geht der Frage nach, ob sich Printmailings einfach durch digitale Medien ersetzen lassen. Mehr dazu im aktuellen Deutschen Drucker, der Ausgabe Nr. 19/2015.

Die aktuelle Deutscher-Drucker-Ausgabe spannt einen Bogen vom Schwerpunktthema Druckweiterverarbeitung über die moderne Mailingproduktion, Etiketten- und Verpackungsproduktion bis zu Digitaldruck und LED-UV.

Wenn es etwas gibt, wovon Walcher & Rees im baden-württembergischen Heidenheim garantiert Ahnung hat, dann sind es Etiketten. Nahezu 16 Milliarden Stück produziert das knapp 200 Mitarbeiter zählende Unternehmen jährlich. Um der steigenden Nachfrage zu begegnen, wurde vor gut einem Jahr das Polar Label-System DC-11plus in Betrieb genommen. Was bringt das System? Unsere Reportage verrät es Ihnen.

Ein weiteres Thema: Digitaler Verpackungsdruck. Seit 135 Jahren ist der Familienbetrieb Pfäffle Verpackungen in Lorch eine Kartonagenfabrik, die zu den renommiertesten Lieferanten in Süddeutschland zählt. Geschäftsführer Detlef Behrens will den Betrieb mit neuen Investitionen effizienter und flexibler machen. Größter Schritt ist die Installation der ersten Digitaldruckmaschine HP Indigo 30000 in Deutschland. Wo sieht er Potentiale und neue Geschäftsfelder?

Zu den Hype-Themen im Offstedruck gehört „LED-UV“. Geht der Trend bei vielen Druckereien zu immer mehr Fremdvergabe und Outsourcing von klassischen Dienstleistungen, so beschreitet die in Nürnberg beheimatete Hofmann Infocom genau den entgegengesetzten Weg: Die Wertschöpfungskette möglichst komplett im eigenen Hause zu behalten. Vor diesem Hintergrund verhilft die neu erworbene LED-UV-Drucktechnologie zu einem merklichen Produktivitätszuwachs. 

In den Jahren nach 2007 sind fast alle Druckmaschinenhersteller in die Krise geraten. Viele haben sich bis heute nicht so recht davon erholt. Umso mehr lässt es aufhorchen, dass sich mit KBA der weltweit zweitgrößte Druckmaschinenproduzent wieder auf einem vielversprechenden Weg befindet: Die KBA-Aktie kehrte im Juni in den SDAX zurück und erreichte mit Tageskursen von über 28 Euro erstmals wieder das Niveau von 2007. In einem Interview mit Deutscher Drucker erklärt KBA-Chef Claus Bolza-Schünemann den soeben vollzogenen Umbau seines Unternehmens.

Deutscher Drucker, Ausgabe 19/2015, wird in Kürze an die Abonnenten ausgeliefert und steht ab sofort im print.de-Shop zur Bestellung bereit.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

BVDM: Baldige Umstellung auf neue Druckbedingungen empfohlen

Farbunterschiede bei Proofs – Bundesverband Druck und Medien appelliert an die Branche zur Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen ...

Um das Problem der Farbunterschiede auf Papieren mit optischen Aufhellern (engl. OBAs, „Optical Brightening Agents“) unter Normlichtquellen zu umgehen, liegt seit kurzem das vollständige Lösungspaket vor. Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) empfiehlt Agenturen, Verlagen, Druckereien und Endkunden die baldige Umstellung auf die neuen Standard-Profile, Lichtquellen und Proofpapiere, wie der BVDM aktuell meldet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...