Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 2/2016: Online „befeuert“ Print

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 

Die Ausgabe 2/2016 von Deutscher Drucker ist demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Ein Themenblock dominiert die aktuell erschienene Deutscher Drucker-Ausgabe 2/2016: Im gesamten Heft stößt der Leser immer wieder auf Projekte in Online-Medien, die letztlich auch zu interessanten Printprodukten führten. Beleuchtet werden hier beispielsweise Hobby-Blogs, die inzwischen die Basis bilden für verlagsunabhängige Indiemags, aber auch ein Wordpress-Blog, aus dem per Web-to-Print-Ausleitung professionelle Rezeptesammlungen generiert werden können. Und nicht zuletzt ist dann natürlich auch die Rede von dem Buch „Print“, einer Liebeserklärung von Medienblogger Peter Turi an das Gedruckte und zugleich ein Plädoyer für Achtsamkeit und Entschleunigung im Journalismus.

Im Zeitschriftenmarkt greift das Phänomen der so genannten Indiemags um sich. Junge Blattmacher nutzen die moderne Technik, um mit viel Herzblut und quasi als Freizeitprojekt aus ihren Blogs verlagsunabhängige Print-Magazine zu machen. Dabei legen sie überaus großen Wert auf eine solide Druckdienstleistung sowie auf zuverlässige und kreative Servicepartner. Inzwischen haben sich in Deutschland hunderte solcher Magazine etabliert – abseits von Anzeigenkrisen und sinkenden Auflagen.

Crossmediales Publizieren ist glücklicherweise nicht nur ein Thema, das sich auf größere Druckereien und Medienhäuser beschränkt. Auch für kleinere Grafikbetriebe sind praktikable Workflows möglich. So wollte die Indesign-Expertin Heike Burch aus ihrem Rezepte-Blog „Für-Freunde.ch“ Inhalte für die Druckausgabe nach Indesign überführen. Zusammen mit einem befreundeten Webprogrammierer entwickelte sie in wenigen Wochen einen maßgeschneiderten Arbeitsablauf mit Wordpress, Indesign und dem Datenbank-Konnektor „Porky“. Wie dieses Web-to-Print-Projekt genau umgesetzt wurde, lesen Sie im aktuellen DD.

Auch Peter Turi kennt man eher von seinen Online-Aktivitäten, speziell dem Kuratier-Branchendienst „turi2“. Mit „Print – ein Plädoyer für Slow Media“ hat Turi jetzt ein kiloschweres Erstlings-Werk herausgegeben, das sich ausschließlich mit der herausgehobenen Rolle von Print in einer zunehmend digitalen Medienwelt auseinandersetzt. Die Schriftenreihe soll im vierteljährlichen Rhythmus fortgesetzt werden und sich mit Medien und Werbung beschäftigen. Lesenswert!

Daneben bestimmt die Ausgabe DD2/16 wieder einmal das Thema Automatisierung. Mit welchen Neuerungen in Sachen Prozessintegration der Druck- und Medienworkflow Prinect von Heidelberg zur Drupa auffährt, erfährt der Leser ebenso wie auf welchem Weg man im idyllischen Chiemgau die Vision der Druckerei 4.0 Realität werden lässt. Hier hat die Firma Hofmann Druck ihren Sitz, die voll auf Automatisierung setzt und die große Bedeutung einer integrierten Weiterverarbeitung und Logistik, aber auch der Vernetzung mit Kundensystemen kennt.

Hier geht's zur Einzelheftbestellung.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bizerba baut Druckerflotte mit fünf HP Indigo WS6800 aus

Etiketten sollen an verschiedenen Standorten im Digitaldruck möglichst identisch gedruckt werden

Die Bizerba Labels & Consumables GmbH, Herstellerin von Etiketten und Verbrauchsmaterialien und Tochtergesellschaft der international tätigen Bizerba-Unternehmensgruppe, hat in insgesamt fünf HP Indigo WS6800 investiert. Die Rollen-Digitaldruckmaschinen sind zwischen Mai und September an den Firmen-Standorten Bochum, Wien und Baltimore, USA, installiert worden. Neben der Druckqualität hat nach Aussage des Unternehmens vor allem die Möglichkeit, Produktionsprozesse zwischen verschiedenen Standorten flexibel aufzuteilen, zur Investitionsentscheidung für die HP-Maschinen geführt. Bizerba produziert bereits seit 2005 Etiketten im Digitaldruck.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...