Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 21/2015: Digitaldruck in allen Formaten

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 

Die XXL-Ausgabe 21/2015 von Deutscher Drucker: Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Die zweite Deutscher-Drucker-Ausgabe im XXL-Format ist erschienen. Und das kommt nicht von ungefähr. Auf der vom 4. bis 6. November 2015 in Düsseldorf stattfindenden Viscom – internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation – spielt das Thema Large Format Printing eine gewichtige Rolle. Doch geht die Fachmesse weit darüber hinaus. Individueller Textildruck im Objektdesign oder die Integration von LEDs in Displays, Signmaking, Digital Signage, POS Displays oder POS Packaging... Gerade die breite Themenpalette sowie die Verbindungen zu digitalen Medien sorgen immer wieder für Aha-Erlebnisse bei der Suche nach Geschäftsfeldern. Wer sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio erweitern möchte, dem sei ein Besuch der Messe empfohlen.

Der Großformatdruck ist in den letzten zehn Jahren von einer Marktlücke zu einem Markt gewachsen, in dem es für jede denkbare Anwendung mehr als genug Anbieter gibt. Aber auch kleine Unternehmen für Werbetechnik, die früher bestenfalls mit einem Inkjetdrucker von 160 cm Breite arbeiteten, produzieren inzwischen mit Druckern bis 320 cm Breite und in hoher Qualität und Geschwindigkeit, wie unser Überblick deutlich macht. 

Print ist anscheinend generell auch das ideale Medium für viele digitale Anwendungen und Aktivitäten. Diese These jedenfalls vertritt Andrew Davis. Mit seinen Gedanken trifft er genau ins Schwarze, nämlich positiv ins Mark jedes vom Druckgeschäft lebenden Dienstleisters. Das World Wide Web hat das Mediennutzungsverhalten verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Die Zukunft des Digitalen liegt dennoch im gedruckten Produkt, wie Andrew Davis – Autor, Marketing-Stratege und Content-Marketing-Experte – auf der HP-Anwenderkonferenz „Dscoop Open“ darlegte. Verpassen Sie seine hoch interessanten Ausführungen nicht.

In den vergangenen Jahren immer wieder thematisiert: die Überarbeitung der ISO 12647-2. Die Branchenorganisationen Bundesverband Druck und Medien e.V. (BVDM), ECI und Fogra haben dazu neue Werkzeuge und Anwendungsempfehlungen erarbeitet, die Druck- und Medienunternehmen bei der Produktion unter den neuen Druckbedingungen der ISO 12647-2:2013 unterstützen sollen. Deutscher Drucker befragte im Umfeld der Vorstellung den BVDM-Technik-Referenten Harry Belz, Autor des „Prozess-Standard Offsetdruck“, zu den Eckpunkten der Einführung der neuen Arbeitsmittel.

Im Rollenoffset ist automatisiertes Ausschießen der Druckformen ohne manuelle Eingaben möglich. Weiss-Druck in Monschau hat mit Faltec 3 eine Ausschießsoftware gefunden, mit der sich zahlreiche Sonderprogrammierungen realisieren lassen, die JDF-frei an das hauseigene MIS anbindbar ist und die den Aufbau einer umfassenden, Weboffset-spezifischen Falzbogendatenbank ermöglicht. Nach hohem Initialaufwand ist der Automatisierungsgrad beim Imposing inzwischen enorm, wie dieser Beitrag zeigt.

Deutscher Drucker, Ausgabe 21/2015, wird in Kürze an die Abonnenten ausgeliefert und steht ab sofort im print.de-Shop zur Bestellung bereit.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Florian Kraus vertritt Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills

Frisch ausgelernter Drucker von AZ Druck und Datentechnik (Kempten) tritt nächstes Jahr in Abu Dhabi an

Florian Kraus, frisch ausgelernter Drucker bei der Kemptener AZ Druck und Datentechnik GmbH, wird Deutschland bei den nächsten World Skills International (14. bis 19. Oktober 2017) in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vertreten. Ende November hatte er sich im deutschen Vorentscheid gegen zwei andere Teilnehmer durchgesetzt. Zweitplatzierter wurde Andreas Will vom gleichen Unternehmen wie Kraus; auf dem dritten Platz landete Jan Jungwirth von Engelhardt Etikett in Nördlingen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...