Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 23/2015: Was Management-Informationssysteme heute leisten

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Die Ausgabe 23/2015 von Deutscher Drucker ist demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Management-Informationssysteme können heute mehr leisten, als ihr Name verrät. So nutzt beispielsweise das Wuppertaler Druckhaus Ley + Wiegandt MIS-Software, um auch den zusätzlich ins Portfolio aufgenommenen Geschäftsbereich "Warehouse" erfolgreich zu managen. Demgegenüber ermöglicht eine andere MIS-Lösung dem Unternehmen Athesia Druck eine durchgängige Prozessoptimierung, über drei Standorte und zwei Länder hinweg. Ausführliche Informationen über diese Anwendungen erhalten Sie im Schwerpunkt der neuesten Ausgabe 23/2015 von Deutscher Drucker, die Sie gleich heute im print.de-Shop bestellen können.

In einem exklusiven Interview mit HDD-Chef Michael Neugart wird deutlich, was die Branche künftig von Heidelberg erwarten kann. Unter anderem wird erläutert, wie der Heidelberg-Vertrieb aktuell aufgestellt ist und welche Chancen der Maschinenbauer im Digitaldruck sieht, auf den das Unternehmen wieder verstärkt setzt. Ebenso erfährt der Leser mehr über die Bewertung des Themas Inkjetdruck durch Heidelberg.

Dass neben LE-UV eine weitere UV-Technologie-Variante in der deutschen Druckindustrie und hier besonders im Akzidenz-Bogenoffsetdruck merklich an Boden gewinnt, wird in einem weiteren Artikel deutlich. Welche Motive sind es, die konventionelle Offsetdrucker, die bislang noch nicht mit UV in Berührung gekommen sind, dazu bringen, auf LED-UV zu setzen? Zwei Beispiele geben interessante Einblicke.

Terminsachen im Minutentakt werden im Polestar-Werk im englischen Sheffield produziert. Kaum ein anderer Druckereistandort steht auch optisch für „Drucken in industriellem Maßstab“. Dies liegt auch an dem 18 Meter hohen Hallenbau, der selbst die drei dort produzierenden XXL-Rollenoffsetmaschinen als klein erscheinen lässt. Sheffield ist natürlich für den Druckmaschinenhersteller Goss ein Aushängeschild, wie in diesem Artikel in Deutscher Drucker 23/2015 deutlich wird.

Inca Digital Printers, britische Tochter der Screen Graphic & Precision Solutions Group, hat vor kurzem die neue Maschinenplattform Onset X vorgestellt. Die Maschinen-Serie umfasst insgesamt drei Modelle, die bei Bedarf auf die nächste Leistungsstufe aufgerüstet werden können. Wie es Inca geschafft hat, die Leistung gegenüber seinen bisherigen Großformatdrucker zu steigern, zeigt ein Blick in die Maschine und in diesen spannenden Beitrag.

Dass der Umsatz der Druck- und Medienindustrie rund zur Hälfte aus extern eingekauften Materialien und Fremdleistungen besteht, ist keine neue Erkenntnis. Jeder Euro, der im Einkauf eingespart wird, wirkt sich daher direkt positiv auf den Gewinn des Unternehmens aus. Der Wirtschaftsausschuss des BVDM fragte bei Unternehmen nach, in wie weit sie ihre Einsparpotentiale wirklich ausschöpfen. Erfahren Sie mehr zu diesem und zu vielen anderen Themen in Deutscher Drucker 23/2015, der ab sofort im print.de-Shop zur Bestellung bereit steht.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Labelprint24 baut Kapazitäten mit einer Truepress L350UV von Screen aus

Digitales Drucksystem soll für die Produktion von Sandwich- und Multilayer-Etiketten eingesetzt werden

Neun Monate nach der Inbetriebnahme einer HP Indigo WS6800 hat die Etikettendruckerei Labelprint24 mit Sitz im sächsischen Großenhain ihren Maschinenpark erneut ausgebaut. Mit der Investition in eine Truepress Jet L350UV von Screen reagiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf das gestiegene Auftragsvolumen. Das neue Etikettendrucksystem ist inline an ein speziell für die Herstellung von Sandwich- und anderen Multilayer-Etiketten entwickeltes Finishingsystem angebunden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...