Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 24/2015: Prozesse für die Verpackungsproduktion heute und morgen

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 

Die Ausgabe 24/2015 von Deutscher Drucker ist demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Der Verpackungsdruckmarkt ist nach wie vor im Wachstum begriffen und daher einer der interessantesten Bereiche für die Druckindustrie. Zahlen und Fakten, die solche Märkte widerspiegeln, können oft sehr bedeutsam für Investitionsplanungen sein. Professor Dr. Martin Dreher vom DFTA-Technologiezentrum an der Hochschule der Medien (Stuttgart) gibt eine Situationsbeschreibung der Verpackungsdruck-Verfahren und wagt einen Ausblick.

Der durch den zunehmenden Online-Handel bedingte Strukturwandel im Einzelhandel bringt neue Aufgaben für die Verpackung mit sich und stellt die Hersteller vor neue Herausforderungen. Trotzdem oder gerade deswegen werden Verpackungen immer ansprechender und anspruchsvoller. Sie tragen sehr wesentlich zum Verkaufserfolg des verpackten Gutes bei und eignen sich noch dazu als idealer Werbeträger, wie die Fachpack 2015 in Nürnberg zeigte.

Die Druckerei Rosebrock (Sottrum) stellt Akzidenzen und Etiketten her. Mit einer neuen Branchensoftware erreichte das niedersächsische Unternehmen Übersicht über die Herstellung und Lagerung der Produkte, konnte die Einhaltung der teilweise komplexen Vereinbarungen mit den Abnehmern besser überwachen und gewann Transparenz über Kosten und Effizienz im Workflow. Dass Rosebrock genau zu dieser Software kam, war fast schon Zufall, wie ein weiterer Beitrag aufzeigt.

Auch Multichannel Publishing ist ein Thema in der neuen Deutscher-Drucker-Ausgabe. Wie die World Publishing Expo in Hamburg zeigte, ist die Umsetzung der technischen Lösungen zum Multichannel Publishing (bei gleichzeitiger Straffung der Redaktionen) inzwischen erfolgt bzw. soll zeitnah erfolgen und in einer aktiven Nachfrage münden. Die Erkenntnis, dass 2015 bereits rund die Hälfte des digitalen Medienkonsums auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets stattfindet, begründet die verstärkte Fokussierung auf die effiziente Belieferung dieses Kanals.

Treffpunkt vieler Welten war die Messe Viscom 2015 in Düsseldorf. Hier drehte sich vieles um gedruckte Kommunikation, wobei hier auf kleinem Raum eine riesige Bandbreite zu sehen war: Verpackungen, Poster, Plakate, Fahrzeugfolien, Außenwerbung und Innenraumgestaltung, auf Medien aller Art. 

Erfahren Sie mehr zu diesem und zu vielen anderen Themen, unter anderem auch über die Gewinner der "Druck&Medien Awards", in Deutscher Drucker 24/2015, der ab sofort im print.de-Shop zur Bestellung bereit steht.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

PDF Days Europe 2017: Blick in die „Zukunft von PDF“

Während der Veranstaltung in Berlin wird das Geheimnis um das Projekt „Camelot2“ gelüftet

Nichts weniger als einen Blick in die „Zukunft von PDF“ verspricht das Veranstaltungsprogramm der PDF Days Europe 2017 in Berlin (15. bis 16. Mai, SI Steglitz International Hotel). Das liegt natürlich nicht zuletzt an „Camelot2“. Dieser Projektname steht für eine Erweiterung der PDF-Technologie, die derzeit unter Hochdruck von der PDF Association entwickelt wird. Während der PDF Days Europe soll der eigentliche Name der Technologie, die Einsatzmöglichkeiten sowie der aktuelle Status bekannt gegeben werden. Zudem werden in über 35 weiteren aktuellen Beiträgen (deutsch-/englischsprachige Präsentationen, Anwenderberichte, Workshops) alle spannenden Bereiche der PDF-Technologie beleuchtet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...