Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 3/2015: Digitaldruck-Papier im Mittelpunkt

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 

Die Ausgabe 3/2015 von Deutscher Drucker:  Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Die Ausgabe 3/2015 von Deutscher Drucker  befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Thema "Papier und Druck". Im Mittelpunkt steht dabei der Beitrag: "Papier im Digitaldruck – spezielle Sorten oder eins für alles". Ebenso auf das Schwerpunktthema ausgerichtet ist der Beitrag "Kunst und Können", in dem die Herstellung von Printprodukten für die Kunst, mit hohen Ansprüchen und außergewöhnlichen Technologien erläutert wird. Von den neuesten Trends in punkto Digitaldruck und der entsprechenden Weiterverarbeitung berichtet der Vorschau-Beitrag über die Hunkeler Innovationdays, dem Schaufenster für den Digitaldruck. Bestellen Sie gleich heute Deutscher Drucker,  Ausgabe 3/2015 im print.de-Shop.

Von ganz besonderem Interesse könnte der Beitrag "Papier im Digitaldruck – spezielle Sorten oder eins für alles", für Digitaldruckmaschinenhersteller, Papieranbieter sowie Digitaldrucker sein. Denn Kenner der Branche aus genau diesen Bereichen kommen in diesem Beitrag zu Wort und erläutern, wohin sich ihrer Meinung nach der Trend beim Einsatz von Papier im Digitaldruck in Zukunft entwickeln wird.

Von Druckprodukten für die Gastronomie handelt der Beitrag "Mehr als nur Bierdeckel". Herausgearbeitet wird hier, dass sich mit etwas Fantasie und Einfallsreichtum weit mehr Druckerzeugnisse als nur Bierfilze und Speisekarten an den Wirt oder Gastgeber bringen lassen. Dass Kunst im Druck auch Können fordert, wird im gleichnamigen Beitrag deutlich. Wie sich kreative Gestaltung und drucktechnisches Können zu kleinen Meisterwerken verbinden können, zeigen Beispiele. Spannend ist es außerdem zu erfahren, wer beim Gregor International Calendar Award 2015 die begehrten Preise der Jury erhalten hat.

Zum Thema "Bogenoffset-Veredelung: Inline oder lieber Offline?" beantworten Experten in einem Beitrag über den KBA-Veranstaltungsabend beim Druckforum die Fragen: Wann lohnt sich was, welche Veredelungslösungen sind im Inline- und Offline-Prozess heute möglich und bei welchen Produktionen rechnet sich welches Verfahren? Wie das neue Consulting-Konzept "Performance Plus" von Heidelberger Druckmaschinen funktioniert und was sich genau dahinter für den Druckmaschinenhersteller in Zusammenarbeit mit Druckereien verbirgt, wird in einem weiteren Beitrag umfassend erläutert. Und nicht zuletzt beantworten der Hauptgeschäftsführer des BVDM, Dr. Paul Deimel sowie drei Druckereigeschäftsführer, was das von den Verbänden Druck und Medien herausgebrachte Qualitätssiegel Digitaldruck, als neue Qualifizierungsmöglichkeit für Digitaldruckanwender bringt. 

Deutscher Drucker  Ausgabe 3/2015 wird in Kürze an die Abonnenten ausgeliefert und steht ab sofort im print.de-Shop für die Bestellung bereit. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Heidelberg: China bleibt wichtiger Markt

Auf der China Print 2017 – Erstmals Speedmaster CX 75-4 mit Drystar-LED-Technologie gezeigt

Die China Print 2017 in Peking (9. bis 13. Mai), größte Fachmesse dieses Jahres für die Printmedienbranche, zog mehr als 200.000 Besucher vor allem aus China, aber auch aus anderen Ländern Asiens, in die Hauptstadt der Volksrepublik. Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) stellte ihre neuen Lösungen für die Bereiche Verpackungs- und Akzidenzdruck vor. So wurde zum Beispiel erstmals eine Speedmaster CX 75-4 mit Drystar-LED-Technologie gezeigt. Die Druckmaschine vereint die Plattform der Speedmaster XL 75 mit Komponenten der Speedmaster SX 74.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...