Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 5/2015: Gut versichert?

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 

Die Ausgabe 5/2015 von Deutscher Drucker:  Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Moderne Produktions-Maschinen (wie sie es zu ihrer Zeit natürlich auch waren) werden immer leistungsfähiger. Doch was, wenn eine solche zum unentbehrlichen Helfer gewordene Maschine mal in Brand gerät oder einen schweren Schaden erleidet? Oder, eine fehlerhafte Produktion führt zur Reklamation und eventuell zum Schadensersatz-Prozess? Gut, wenn man in solchen Fällen eine passende Versicherung hat. Gegen welche Risiken sich Unternehmer unbedingt versichern sollten, zeigt ein Schwerpunktbeitrag in der neuen Ausgabe von Deutscher Drucker, Nr. 5/2015, auf.

Die neue Ausgabe des Magazins ist ab sofort im print.de-Shop bestellbar.

Aber auch bei anstehenden Neuinvestitionen heißt es, sich vorher gut zu informieren. Nutzt der Druckmaschinen-Käufer auch einen passenden Wartungs- bzw. Servicevertrag, sollte bei deren Abschluss klar sein, welche Arten von Vereinbarungen getroffen werden sollten und welche Vertragsmodelle überflüssig sind. Im Interview mit Deutscher Drucker geben Heinz Klos und Wolfgang Totzauer, Berater Technik bei der Print-X-Media Süd GmbH, nützliche Hinweise und Empfehlungen dazu.

Alle Welt kennt den Mann des Millenniums, Johannes Gutenberg. Der Mainzer Drucker hat mit seinem Handgießinstrument zur Fertigung beweglicher Metalllettern, einer aus einer Weinpresse umgebauten Druckerpresse und einer verbesserten Druckfarbe die Buchdruckerkunst revolutioniert. Dabei wird leicht vergessen, dass auch andere kluge Köpfe an der Fortentwicklung der Druckkunst mitwirkten. In der aktuellen Ausgabe haben wir wichtige einschlägige Erfinder für Sie porträtiert. 

Eines der eher technisch orientierten Themen ist die UV-Produktion im Bogenoffsetdruck. Die UV-Technologie ist seit Jahrzehnten etabliert und gängige Praxis. Vor einigen Jahren kam ein Druckmaschinen-Hersteller mit der ersten LED-UV-Trocknung in einer Bogenoffset-Druckmaschine auf den Markt. Und als dann die Energiepreise in die Höhe schossen und neben den etablierten Stromfressern (Trockner verbrauchen die meiste Energie bei einer Druckmaschine) alternative Trockungssysteme gerade für Akzidenzdrucker gefragt waren, wurde „Low Energy Curing“ mit UV-Farben „geboren“. Was unterscheidet nun die UV-Varianten und wann ist der Einsatz welches Prozessschrittes sinnvoll? 

Verbesserungen von Energieeffizienz und Ökobilanz sind im Rollenoffsetdruck mindestens genauso wichtig wie im Bogenbereich. Denn riesige Heatset-Trockner verschlangen in der Vergangenheit sehr viel Energie. In den vergangenen 25 Jahren hat sich der Gasverbrauch von Heatset-Trocknern aber drastisch reduziert. An den heutigen größeren Druckmaschinen ist er während der Produktion von 1200 kW auf 50 kW gesunken. Wie diese deutliche Verminderung Schritt für Schritt erreicht wurde, beschreibt ein Autor am Beispiel der Trockner von Goss Contiweb. 

Deutscher Drucker,  Ausgabe 5/2015, wird in Kürze an die Abonnenten ausgeliefert und steht ab sofort im print.de-Shop zur Bestellung bereit.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...