Weiterempfehlen Drucken

Deutscher Drucker 5/2016: Innovative Verpackungen verbessern die Kundenbindung

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar
 

Die Ausgabe 5/2016 von Deutscher Drucker ist demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort als Einzelheft im print.de-Shop erhältlich.

Gedruckte Verpackungen sind ein wichtiger Bestandteil der Produkt- und Markenkommunikation. Sind sie zugleich auch noch pfiffig veredelt, dienen sie zugleich als Triebfeder, mit der Brandowner die Kundentreue und Markenbindung erhöhen, ihren Umsatz steigern und ihre Wettbewerber übertreffen können. Durch veränderte Kommunkationsmuster fungieren Verpackungen inzwischen nicht mehr nur als „Schutzhülle“, sondern sind ein wichtiges Verkaufs- und Marketingtool. Was zeigt die Drupa 2016 vor diesem Hintergrund?

Ein Fogra-Forschungsprojekt belegt es: Der Metallic-Effekt von Druckmustern wird durch das Druckverfahren, die Druckfarben und die Substrate wesentlich beeinflusst. In vielen, aber nicht allen Fällen spielen Schichtdickeneinflüsse und Vordrucke sowie Lackierungen ebenfalls eine Rolle. Den größten Einfluss hinsichtlich der Druckfarben haben aber die verwendeten Pigmenttypen, wie aus dem hier vorgestellten Forschungsbericht ersichtlich ist.

Ein weiteres Thema mit Drupa-2016-Bezug: Heidelberger Druckmaschinen baut sein Angebot im konventionellen Offset- und Postpress-Segment aus, aber auch in den Segmenten Digital und Services. Das wurde in einer Vor-Drupa-2016-Pressekonferenz deutlich, die der Systemanbieter aus dem Nordbadischen kürzlich abhielt. Eine Reihe von Neu- und Weiterentwicklungen, darunter auch eine neue B1-Inkjetdruckmaschine, werden zur Weltmesse Ende Mai in Düsseldorf vorgestellt. Lesen Sie mehr dazu in diesem Beitrag.

Um den Vordruck von Papieren geht es in einem weiteren Artikel. Sogenannte Preprint-Papiere sind Naturpapiere, die zunächst beim Druckdienstleister vorgedruckt werden und anschließend im Büroalltag Einsatz finden. Diese Papiere müssen für zwei Anwendungen geeignet sein: den Offsetdruck und die anschließende Personalisierung durch Laser- bzw. Inkjetdrucker oder Kopierer. Dabei unterliegt das Papier verschiedenen Einflüssen. In einem Interview mit Christoph Weinert, Papyrus, erfährt Deutscher Drucker, was dabei zu beachten ist.

Eine weitere Folge in unserer Serie: „Ein Gutachter berichtet aus der Praxis“ beschreibt den Fall, dass eine schiefstehende Druckmaschine Schäden an Zahnrädern verursacht. Die Druckqualität an dieser Bogendruckmaschine wurde immer schlechter. Es zeigten sich unterschiedliche Dubliererscheinungen sowie Streifen in verschiedenen Druckwerken. Letztendlich konnten nahezu keine verkaufbaren Druckproduktionen hergestellt werden. Daraufhin beauftragte die Druckerei eine Reparaturfirma mit der Schadensbehebung. Nach Austausch des vermuteten Schadensverursachers, einem Druckzylinderlager, waren die Druckqualitätsmängel immer noch vorhanden. Die Maschinenbruchversicherung gab daraufhin unserem Sachverständigen den Auftrag, die Schadensursachen für die mangelhafte Druckqualität zu ermitteln. Außerdem sollte auftragsgemäß der schadenbedingte Reparaturumfang bestimmt werden.

„Greifen Sie zum Telefonhörer“ – so die gut gemeinte Aufforderung unseres langjähirgen Druckerei-Marketing-Experten Michael Hack. Wir schreiben das Jahr 2016. Internet und soziale Netzwerke sind längst Standard. Angebote, Rechnungen und die Korrespondenz mit Kunden und Lieferanten funktionieren meist fast komplett elektronisch. Viele Geschäftsmodelle basieren geradezu auf Verkauf in elektronischen Medien, sei es über Webshops, über Apps, über Blogs oder auf anderen elektronischen Wegen. Dennoch: der Mensch ist Mensch geblieben! Der Autor appelliert an die Leser, über all der elektronischen Kommunikation das Telefonieren, also das persönliche Gespräch, nicht zu vergessen.

Hier geht's zur Einzelheftbestellung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...