Weiterempfehlen Drucken

Magalender oder Kalenzin? Deutscher Drucker wird erneut zum Kalender

Buchungsschluss für Kalenderblätter ist der 23. November
 

So sah die Kalenderausgabe von Deutscher Drucker im letzten Jahr aus. Auch 2015 wird Deutscher Drucker wieder als Kalender erscheinen. Buchungsschluss ist der 25. November.

Die Dezemberausgabe von Deutscher Drucker hält auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Highlight bereit: Denn erneut verwandelt sich das Fachmagazin dank der zusätzlichen zwölf Kalenderblätter und einer Wire-O-Bindung in einen Kalender. So beschließt Deutscher Drucker das Jahr nicht nur auf außergewöhnliche Art und Weise, sondern begleitet mit dem Kalender seine Leser auch durch das neue Jahr.

Nach der vor kurzem erschienenen XXL-Ausgabe liefert Deutscher Drucker mit der Kalenderausgabe 25/26 wieder mindestens zwölf außergewöhnliche Gelegenheiten, um mit den wichtigsten Entscheidern der Druck- und Medienindustrie in Kontakt zu kommen. Aber Achtung: Buchungsschluss für diese exklusive Ausgabe ist der 1. Dezember für Stellen- und Kleinanzeigen – Buchungen für Formatanzeigen und Kalenderblätter müssen bis zum 23. November vorliegen.

Die Dezemberausgabe bietet neben der klassischen Einteilung im Innenteil ein ganz besonderes Highlight: Denn die Leser können sich bereits zum zweiten Mal auf zusätzliche Kalenderblätter freuen, die die beliebtesten Karikaturen des Deutschen Druckers zeigen werden. Zusätzlich dient der Kalender als "Mini-Musterbuch", denn einige der Kalenderblätter werden auf ganz besonderem Papier gedruckt.

Thematisch wird sich die Jahresend-Ausgabe von Deutscher Drucker ganz um die wichtigsten Technologien des Jahres drehen – von der Druckvorstufe, über den Digitaldruck, den Bogen- und Rollenoffset bis hin zur Druckweiterverarbeitung und zu Papieren. Darüber hinaus werden Zukunftschancen für Akzidenz- und Verlagsdruckereien beleuchtet und erfolgreiche Geschäftsmodelle am Praxisbeispiel vorgestellt. Dabei steht auch das Thema Web-to-Print im Fokus. Einen ersten Ausblick auf das Messejahr 2016 wird zudem der Vorbericht auf die Messe Expo 4.0 geben.

Über die unterschiedlichen Werbeformen in der Kalenderausgabe von Deutscher Drucker beraten:

Jochen Kristek Andrea Dyck Joachim Berger
Tel. 07 11 / 4 48 17 58 Tel. 0 83 41 / 9 66 17 84 Tel. 0 67 37 / 71 57 20
E-Mail: j.kristek@print.de E-Mail: a.dyck@print.de E-Mail: j.berger@print.de

Buchungsschluss für Formatanzeigen und Kalenderblätter: 23. November 2015
Buchungsschluss für Stellen- und Klein-/Verkaufsanzeigen: 1. Dezember 2015
Erscheinungstermin: 10. Dezember 2015

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Innovative Klebstoffe für leistungsstarke Verbindungen

Planatol informiert auf der CCE in München über seine Klebstofflösungen

Auf der CCE 2017 (21. bis 23. März, München) präsentiert sich Planatol als Partner für die Optimierung von Klebeprozessen und stellt neben Verpackungsklebstoffen auch innovative Klebstofflösungen für das Verkleben von Displays vor.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...