Weiterempfehlen Drucken

Die schönsten Bücher 2012 sind gefunden

Stiftung Buchkunst zeichnet 25 Bücher aus
 

Drei von insgesamt 25 ausgezeichnete Werken, die die Stiftung Buchkunst zu den "Schönsten Deutschen Büchern 2012" zählt. 

Die Stiftung Buchkunst hat aus insgesamt 889 Einsendungen die 25 "Schönsten Deutschen Bücher" des Jahres 2012 ausgezeichnet. Dabei wurden die Bücher erstmals nach einem neuen Verfahren gekürt.

Die 25 ausgezeichneten Bücher müssen vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung sein. Insgesamt lagen der Jury 889 Bücher von 396 Einreichern vor. In einem  mehrtägigen Auswahlverfahren schieden 637 Bücher in der ersten Auswahlrunde aus, 252 Bücher reichte die Erste Jury der Zweiten Jury zur weiteren Begutachtung weiter. 68
Bücher, die nach ausführlicher Diskussion in den letzten Abstimmungsrunden nicht die erforderliche Mehrheit erzielen konnten, werden auf der Shortlist gewürdigt. Alle Auszeichnungen sind undotiert.

Die 25 Schönsten Bücher:

Allgemeine Literatur

  • Friedrich Achtleitner, iwahaubbd, Paul Zsolnay Verlag, Wien (Österreich)
  • Gottfried Benn, Morgue und andere Gedichte, Klett-Cotta Verlag, Stuttgart
  • Als Reihe ausgezeichnet Pétur Gunnarsson, "Ich Meiner Mir Mich" und "Punkt Punkt Komma Strich", Weidle Verlag, Bonn
  • Jewgenij Samjatin, Wir, Disadorno Edition, Berlin
  • Judith Schalansky, Der Hals der Giraffe, Suhrkamp Verlag, Berlin

Wissenschaftliche Bücher, Schulbücher, Lehrbücher

  • Christa Reicher, Klaus Kunzmann, Jan Polivka, u.a. (Hrsg.), Schichten einer Region. Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets, Jovis Verlag, Berlin
  • Johannes Bergerhausen, Siri Poarangan, Decodeunicode. Die Schriftzeichen der Welt, Hermann Schmidt Verlag, Mainz
  • Giovanna Borasi, Mirko Zardini (Hrsg.), Imperfect Health. The Medicalization of Architecture, Lars Müller Publishers, Zürich (Schweiz)
  • Herrmann Kaufmann, Winfried Nerdinger, Bauen mit Holz. Wege in die Zukunft, Prestel Verlag / Verlagsgruppe Random House GmbH, München
  • Frerk Möller, Hoch un(d) Platt. Vademekum Niederdeutsch, Verlag Schuster Leer, Leer

Ratgeber, Sachbücher

  • Jochen Rädeker, Kirsten Dietz, Reporting. Unternehmenskommunikation als Imageträger, Hermann Schmidt Verlag, Mainz
  • Hartmut Burggrabe, Annemarie Hürlimann, 100 Jahre Max Frisch, Museum Strauhof, Zürich (Schweiz)
  • Joachim Kersten (Hrsg.), Arno Schmidt in Hamburg, Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
  • Ragnar Kvam Jr., Heyerdahl. Auf dem Floß zum Forscherruhm, Mareverlag, Hamburg
  • Ute Scheub, Beschiss Atlas, Ludwig Verlag / VG Random House, München

Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge

  • Thomas Grünfeld, Magnus Mills. Young Steerer (junger Lenker), Hidde van Seggelen Gallery, London (England)
  • Marc Krebs, Tabea Hüberli, Lovebugs. Coffee and Cigarettes, Christoph Merian Verlag, Basel (Schweiz)
  • Karl Lagerfeld, C. Roitfeld, Little Black Jacket, Steidl Verlag, Göttingen
  • Hal Foster, Kate Fowle, Thomas Kellein, Robert Longo. Charcoal, Hatje Cantz Verlag GmbH, Ostfildern
  • Marcel Beyer, Helmut Völter (Hrsg.), Wolkenstudien / Cloud Studies / Études de Nuages, Spector Books, Leipzig

Kinderbücher, Jugendbücher

  • Julia von Grünberg, Deutsche Geschichte in Lebensbildern, Carl Hanser Verlag, München
  • Alexandra Klobouk, Polymeer, Eine apokalyptische Utopie, Onkel & Onkel / Volker Oppmann, Berlin
  • Nils Mohl, Es war einmal Indianerland, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek
  • Jürg Schubiger, Rotraut Susanne Berner, Als der Tod zu uns kam, Peter Hammer Verlag, Wuppertal
  • Katrin Stangl, Stark wie ein Bär, Carlsen Verlag, Hamburg
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Deutscher Drucker 6/2017: FSC und kein Ende ...

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Leserreaktionen auf Veröffentlichungen von Deutscher Drucker und print.de gibt es immer wieder. Vor einigen Tagen löste eine Veröffentlichung, in der die Zertifizierung durch FSC/PEFC ungewöhnlich scharf kritisiert wird, sogar eine Flut an Kommentaren aus. Warum das, was war passiert? Christian Aumüller, Geschäftsführer von Aumüller Druck in Regensburg, hatte in einem Deutscher-Drucker/print.de-Interview (Deutscher Drucker Nr. 5/9.3.2017) die ökologische Sinnhaftigkeit der FSC-/PEFC-Zertifizierung von Druckpapieren hinterfragt. Und das traf offensichtlich den Nerv zahlreicher ebenfalls verärgerter Druckereiunternehmer. Solidarisch brachten sie ihren Unmut über die FSC/PEFC-Zertifizierungspraxis und deren Relevanz für die Branche zum Ausdruck. Die Kommentare finden Sie in dieser Ausgabe.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...