Weiterempfehlen Drucken

Akademie des deutschen Buchhandels und Digimedia veranstalten Konferenz

"Digimedia goes Publishing" soll aktuelle Trends und Entwicklungen bei digitalen Geschäftsmodellen aufgreifen
 

Die Akademie des Deutschen Buchhandels/E-Publishing Academy veranstaltet in Kooperation mit der Digimedia unter dem Motto „Digimedia goes Publishing“ eine Konferenz, die aktuelle Trends und Entwicklungen bei digitalen Geschäftsmodellen in Zeitschriften- und Zeitungsverlagen aufgreifen soll. Im Bild v.l.: Manuel Mataré, Direktor der Digimedia und Bernd Zanetti, Geschäftsführer der Akademie des Deutschen Buchhandels.

Von Cloud Publishing bis Social Reading – die Möglichkeiten für Verlage, ihr Digitalangebot zukunftsfähig zu gestalten, werden immer vielfältiger. Die Akademie des Deutschen Buchhandels/E-Publishing Academy veranstaltet daher in Kooperation mit der Digimedia, der Fachmesse für Digital Printing und Commercial Publishing, am 30. November im Düsseldorfer Congress Center unter dem Motto „Digimedia goes Publishing“ eine Konferenz, die aktuelle Trends und Entwicklungen bei digitalen Geschäftsmodellen in Zeitschriften- und Zeitungsverlagen aufgreift.

Die Konferenz soll Antworten unter anderem auf folgende Fragen geben: Welche Folgen hat die Medienkonvergenz für die Verlags- und Druckbranche? Wie kann das digitale Business ausgebaut werden? Welche Produktstrategien – vom E-Book über Onlineportale, Community und digitalem Infotool bis hin zu iPhone-App und iPad-Magazin – bieten sich für welche Inhalte an? Mit diesen Inhalten stelle die Konferenz einen wichtigen "Navigationsevent" im Hinblick auf die Digimedia 2013 – und das speziell für die Verlagswelt – dar, erklärt Manuel Mataré, Direktor der Digimedia. Unter dem Motto "Content trifft Technik trifft Business" stellt die Messe Anwendungen in den Mittelpunkt und ist damit eine ideale Plattform, sich über die Vernetzung der Medienkanäle Print, Web, Mobile zu informieren.

Auf der bevorstehenden Konferenz werden beispielsweise Branchenexperten darstellen, wo Medienhäuser aktuell stehen und welche innovativen Produktformate und Geschäftsmodelle bereits umgesetzt werden. Trendforscher und führende Berater sprechen über ihre Einschätzungen zukünftiger Marktentwicklungen und technische Innovationen. So sollen die Aspekte Content, Technik und Business zusammengeführt werden und ein Forum für Verlagsstrategen und -experten, Vertreter der Hightech-Industrie sowie Innovatoren aus der Digitalwirtschaft entstehen. „Innovative Geschäftsmodelle und sichere Paymentsysteme bieten heute neue Ansätze, um das Digitalgeschäft in Verlagen weiter zu optimieren und vor allem die Erlöse zu steigern – egal ob es sich um Zusatzservices innerhalb der Steuerberater-Community handelt oder den Vertrieb von Jogger-Apps. Bei der digi:media-Konferenz werden daher auch die Themen Produktkonzeption und Paid Content Schwerpunkte sein“, fasst Bernd Zanetti, Geschäftsführer der Akademie des Deutschen Buchhandels, zusammen.

Ergänzt wird die Veranstaltung durch eine Tabletop-Präsentation von Digimedia-Ausstellern mit Software-Anwendungen und Lösungen für die Publishing-Industrie. Der Startschuss für die Digimedia-Konferenz fällt bereits am Vorabend mit einem Networking-Event in einer Düsseldorfer Scenelocation für die Konferenzteilnehmer, Aussteller und die Fachpresse.

Die Veranstaltung richtet sich an Verlagsleiter, Geschäftsführer, (Chef-)Redakteure, Programmleiter, Fach- und Führungskräfte aus Fach-, Special Interest- und Publikumsverlagen sowie Medienhäusern, aber auch an Vertreter der Druckindustrie.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Koenig & Bauer: Spannender Spiel- und Bewegungstag für 120 Schüler

Druckmaschinen-Hersteller organisiert bereits zum neunten Male eine Betreuung für Mitarbeiter-Kinder in Würzburg

In Kooperation mit der Awo Lifebalance hat der Druckmaschinen-Hersteller Koenig & Bauer am schulfreien Buß- und Bettag bereits zum neunten Mal eine Betreuung für die sechs- bis 14-jährigen Kinder seiner Mitarbeiter in Würzburg angeboten. Koenig & Bauer unterstützt mit diesem Angebot seine Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zahlreiche Mitarbeiter und Auszubildende standen den Kids beim Werken, bei Spielen, vielen Bewegungs- und Kreativangeboten zur Seite.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...