Weiterempfehlen Drucken

Digital- und Siebdruckerei Bachmann investiert in Inca Onset X3

Großformatdrucksystem für starre und flexible Substrate sorgt für Produktivitätssteigerung
 

Pascal Bachmann, Geschäftsführer der Bachmann GmbH, vor der im Juli installierten Inca Onset X3.

Die Siebdruckerei Bachmann in Schloß Hulte-Stukenbrock hat vor drei Monaten in eine Inca Onset X3 von Inca Digital investiert. Für das Unternehmen ist es bereits die zweite Großformat-Flachbettdruckmaschine des britischen Herstellers, denn seit 2012 ist bei Bachmann bereits eine Inca Onset S40i im Einsatz. Seit der Installation der Onset X3 – der Maschine, die zur Drupa am Fujifilm-Stand zu sehen war – im Juli dieses Jahres konnte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge bereits einen deutlichen Qualitäts- und Produktivitätsanstieg feststellen können.

Von der Kombination aus Inca-Hardware einerseits und Fujifilm-Tinten sowie -Druckkopftechnologie andererseits ist man bei Bachmann schon seit der Installation der "alten" Inca Onset überzeugt, wie Geschäftsführer Pascal Bachmann erklärte. Daher sei die neuerliche Investitionsentscheidung vergleichsweise leicht gefallen. "Bei allen Neuanschaffungen geht es uns letztlich darum, die Flexibilität und Produktivität zu steigern, ohne dass es zu Einbußen bei der Qualität kommt", so Bachmann.
Durch die Möglichkeit, mit der neuen Inca Onset X3 nun bis zu fünf Zentimeter starke flexible und starre Substrate mit einem maximalen Tempo von 900 m²/h zu bedrucken, steigere das Großformatdrucksystem auch die allgemeine Produktivität bei der Bachmann GmbH. Dazu trage zudem die Hostert-Vollautomatisierung bei, die zur Investition der Bachmann GmbH gehört. Das Hostert-System lädt Medien automatisch in die Maschine, wodurch das Produktionspotenzial maximiert werde und das Personal Zeit für andere Aufgaben gewinne.

Die Inca Onset X3 verarbeitet Substrate mit einer Größe von bis zu 3,22 m x 1,6 m und einer Stärke von bis zu 50 mm. Dabei erreicht sie laut Hersteller – je nach Druckmodus – eine maximale Leistung von bis zu 900 m²/h bzw. 180 Druckbettbelegungen pro Stunde. Die Inca Onset X3 ist mit drei CMYK-Sets ausgestattet und kann zudem mit Weiß und Orange betrieben werden. 14- und 27-Picoliter-Druckköpfe stehen bei der Onset X3 zur Wahl. Zum Einsatz kommen Dimatix-Drop-on-Demand-Druckköpfe sowie Tinten der Uvijet-Reihe.

Bachmann und Fujifilm arbeiten nun daran, auch die Inca Onset S40i so anzupassen, dass sie die Tinten der X-Serie einsetzen kann.

Über die Sieb- und Digitaldruckerei Bachmann GmbH

Die Bachmann GmbH produziert großformatige Außenwerbung für Kunden aus unterschiedlichen Branchen. Bekannte Markenartikler im Textil-, Einzelhandels- und Automobilbereich sind ebenso darunter wie etwa Kino- und Tankstellenketten. Bedruckt werden die verschiedensten strapazierfähigen Substrate, von Hartplatten über selbstklebende und magnetische Vinylfolien bis hin zu Produkten für das 3D-Thermoforming.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Online Print Symposium findet 2018 schon Mitte März statt

Im Fokus: Trends und Wachstumsstrategien im E-Business Print

Am 15. und 16. März 2018 ist es wieder so weit: Das Online Print Symposium (OPS) in München (Hotel Hilton Munich Airport) geht in seine sechste Runde. Die kooperierenden Veranstalter Zipcon Consulting, Bundesverband Druck und Medien e.V. (BVDM) und das Fogra Forschungsinstitut für Medientechnologien e.V. erwarten wieder über 300 Teilnehmer aus aller Welt zu der Veranstaltung, die für Viele als Branchen-Leitevent für die Online-Print-Industrie und Hauptplattform für den gegenseitigen Austausch zum Thema gilt. 2018 wird das OPS unter dem Motto „Leading the Competition – Wachstumsstrategien im Online Print“ stehen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...