Weiterempfehlen Drucken

Diskutieren Sie auf Facebook: Frauenquote in der Druckindustrie?

Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Politiker reden sich gerade die Köpfe heiß: Wie schafft man es, den Anteil von Frauen in Führungspositionen in der Wirtschaft deutlich zu steigern? Reichen freiwillige Selbstverpflichtungen oder bedarf es der Einführung einer verbindlichen Frauenquote? Diskutieren Sie mit, ob eine solche Regelung auch in der Druckindustrie denkbar ist. Beteiligen Sie sich an unserer Diskussion auf Facebook. Ihre Meinung interessiert uns.

Was meinen Sie?

  • Bei der Besetzung von Führungspositionen sollte das Geschlecht keine Rolle spielen
  • Ohne gesetzlich festgelegte Quote werden Frauen immer benachteiligt bleiben?
  • Quoten sind peinlich: Frauen machen auch ohne gesetzliche Hilfe Karriere

Oder sind Sie ganz anderer Meinung? Dann sagen Sie es uns auf Facebook!

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

JG-NF | Montag, 12. März 2012 17:16:01

Die FRAUENQUOTE ist FALSCH!

Die FRAUENQUOTE ist FALSCH! Die Frauenquote ist moralisch verwerflich, juristisch unhaltbar, wirtschaftspolitisch verheerend und gesellschaftspolitisch fatal!
www.jg-nf.de

Weitere News

Bernhard Niemela referiert in der Deutschen Nationalbibliothek

"Die Entwicklung des Druckmarkts und der Drucktechnologien seit 1990"

Bernhard Niemela, Geschäftsführer des Ebner-Tochterunternehmens Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft (Ostfildern) ist einer der Referenten der Konferenz „Der Buch- und Informationsmarkt in Deutschland 1990 bis 2015“. Die zweitägige Veranstaltung findet vom 27. bis 28. April 2017 in der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig statt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...