Weiterempfehlen Drucken

Druckerei Schreckhase investiert in vier Speedmaster XL 106

Mit der Kapazitätserweiterung wird auch die Produktionsfläche von 8.000 auf 11.000 qm erhöht
 

Auf der Drupa 2012 bestellte die Druckerei Schreckhase gleich vier Speedmaster XL 106: (von links nach rechts) Andreas Lang, Vertriebsleiter HDD; Heinz Höfler, Vertriebsbeauftragter HDD; die Schreckhase-Geschäftsführer Matthias und Marcus Schreckhase; Alexander Schuster, Leiter Region Mitte, HDD; Schreckhase-Geschäftsführer Michael Hoelscher mit Frau und Stephan Plenz, Heidelberg Vorstand Equipment.

Das nordhessische Druckunternehmen Schreckhase mit Sitz in Spangenberg investiert in insgesamt 36 Druckwerke der neuen Maschinengeneration Speedmaster XL 106 der Heidelberger Druckmaschinen AG. Der Großauftrag umfasst vier Druckmaschinen mit einem Auftragswert im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Als erste Maschine wird gerade die auf der Drupa 2012 vorgestellte Speedmaster XL-106-8-P installiert. Mit dem spektralen Inline-Messsystem Prinect Inpress Control, dem automatischen Plattenwechsler Auto-Plate XL, dem Non-Stop-Ausleger Universal und dem zentralen Farbversorgungssystem Ink-Star sowie einer Geschwindigkeit von 18.000 Bogen in der Stunde auch bei Schön- und Widerdruck erhöhe sich so die Gesamtproduktivität des Unternehmens deutlich. "Für unsere Kunden wollen wir qualitativ hochwertige Produkte und Serviceleistungen bei einer hohen Wirtschaftlichkeit liefern", erklärt Geschäftsführer Matthias Schreckhase. "Mit den neuen Druckmaschinen stärken wir unsere Marktposition inklusive dem Angebot an Veredelung und können künftig die Produktivitätsvorteile der Wendetechnologie auch mit Dispersionslackierung anbieten."

Über die Druckerei Schreckhase

Die 1971 gegründete vollstufige Druckerei beschäftigt heute mehr als 190 Mitarbeiter. Das Unternehmen produziert für Kunden aus Verlagen, der Industrie, Werbung und Agenturen aus ganz Europa. Derzeit befinden sich in der Produktion 30 Druckwerke der Speedmaster XL 105. Pro Jahr werden bei dem hessischen Unternehmen rund 10.000 Tonnen Papier verarbeitet.

Mit der anvisierten Kapazitätserweiterung soll auch die Produktionsfläche von derzeit 8.000 m2  auf 11.000 m2  ausgedehnt werden – in mehreren Bauabschnitten entstehen dann eine optimierte Logistikhalle und ein neuer Drucksaal für die vier neuen Speedmaster XL 106.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Manroland Web Systems: Bonifatius investiert in Rotoman Direct-Drive

Hoch automatisierte 16-Seiten-Rollenoffsetanlage mit Direktantrieben und zusätzlichem Trichter für erweiterte Produktionsmöglichkeiten

Die Bonifatius Druckerei ist mit fast 100 Mitarbeitern der größte Teilbereich der Bonifatius GmbH in Paderborn, zu der außerdem ein Verlag, Buchhandlungen und eine Kirchenzeitung gehören. Nun investiert das Unternehmen knapp 10 Millionen Euro in deren Modernisierung. Im Zuge dessen entschied man sich bei Bonifatius erneut für eine Rotoman-Direct-Drive-Anlage von Manroland Web Systems.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...