Weiterempfehlen Drucken

Druckhaus Weppert investiert in eine Speedmaster CD 102-6-L-UV

Leistungsspektrum wird erweitert, neue Mitarbeiter eingestellt
 

Norbert Hettrich, geschäftsführender Gesellschafter von Weppert: "Mit der Investition in UV-Technologie können wir die Qualität der Druckveredelungen künftig noch besser steuern. Und unsere Kunden profitieren von einer größeren Auswahl an hochwertigen Veredelungen, Metallic-Effekten, Spot- und Vollflächenlackierungen".

Nachdem das Druckhaus Weppert in Schweinfurt erst Ende letzten Jahres eine Speedmaster XL 106 und eine HP Indigo 7600 in Betrieb genommen hat, investiert das Unternehmen nun erneut in eine neue Druckmaschine. Mit der neuen Heidelberg Speedmaster CD 102-6-L-UV, die Ende April im Werk I in Betrieb gehen soll, vergrößert das Unternehmen sein Angebot an Druckveredelungen. Mit der Inebtriebnahme der Druckmaschine starten zudem auch neue Mitarbeiter in der Produktion.

Die Investition in die Sechs-Farb-Druckmaschine ist Teil der Wachstumsstrategie des Schweinfurter Druckhauses, das sich im wachsenden Online-Print-Geschäft noch stärker positionieren möchte. Mit seinen Marken "xposeprint", "VIP Print" und "Buecher.vipprint" erzielte Weppert nach Angaben der Unternehmensführung im Jahr 2012 eine Umsatzsteigerung von 18 Prozent – dabei habe allein das Online-Geschäft ein dreistelliges Wachstum erreicht. Dem Ausbau der Internet-Aktionen soll nun auch der jüngste Maschinenkauf dienen. So könne das Portal "xposeprint.de" durch die UV-Technologie nun eine größere Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten für effektvolle Druckprodukte anbieten.

Das Drucken mit der UV-Technologie bringe verschiedene Vorteile mit sich: Beim Trocknungsprozess der Druckfarben mit UV-Licht vernetzen die flüssigen Bindemittelbestandteile der UV-Farbe innerhalb von Sekunden zu einem festen Film – die Druckbogen sind umgehend trocken und das Druckprodukt kann sofort weiter verarbeitet werden. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit der Produktion. Zudem verleiht UV-Lack den Drucksachen einen besonders hohen Glanz, eine auffällige Haptik, verbunden mit einer guten Schutzwirkung und Kratzfestigkeit. Das macht Broschüren, Flyer, Werbemedien oder Aufkleber wirkungsvoll und edel.

Die Speedmaster CD 102-6-L-UV ist die sechste Bogenoffset-Maschine des Druckhauses Weppert. Nach einigen baulichen Veränderungen in den Produktionshallen soll sie Ende April im Werk I am Standort Schweinfurt in Betrieb gehen. Mit ihr starten auch neue Mitarbeiter in der Produktion, die entsprechendes Know-how im Umgang mit UV-Farben und -Lacken sowie den dazugehörigen Bedruckstoffen mitbringen.

Kurzinfo Druckhaus Weppert

Seit seiner Gründung im Jahre 1839 hat sich das Druckhaus Weppert vom ehemaligen Handwerksbetrieb zu einem vielseitigen Unternehmen in der Print-Industrie entwickelt. Heute ist Weppert mit den Marken "xposeprint", "VIPprint" und "Buecher.vipprint" im Bereich individuelle Online-Druckprodukte tätig und deckt mit mehr als 26.000 Artikeln das gesamte Spektrum der Druckwelt im Business-Bereich ab. Das Schweinfurter Unternehmen bietet seinen Kunden Full-Service an: vom Entwurf über die Umsetzung, die Herstellung und die Veredelung bis hin zum fertigen Endprodukt. Dabei wird auch die gesamte Logistikkette bis zur Übergabe eines Druckprodukts an den Endkunden übernommen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Heidelberg: China bleibt wichtiger Markt

Auf der China Print 2017 – Erstmals Speedmaster CX 75-4 mit Drystar-LED-Technologie gezeigt

Die China Print 2017 in Peking (9. bis 13. Mai), größte Fachmesse dieses Jahres für die Printmedienbranche, zog mehr als 200.000 Besucher vor allem aus China, aber auch aus anderen Ländern Asiens, in die Hauptstadt der Volksrepublik. Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) stellte ihre neuen Lösungen für die Bereiche Verpackungs- und Akzidenzdruck vor. So wurde zum Beispiel erstmals eine Speedmaster CX 75-4 mit Drystar-LED-Technologie gezeigt. Die Druckmaschine vereint die Plattform der Speedmaster XL 75 mit Komponenten der Speedmaster SX 74.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...