Weiterempfehlen Drucken

"Druckkunst 2.0": Leipziger Typotage finden am 8. Mai statt

Zehn Referenten sprechen über die Zukunft von klassischen Printerzeugnissen

Schrift oder Bild, digital oder analog, Kunst oder Handwerk? Unter dem Motto "Druckkunst 2.0" widmen sich die zehn Referenten der Leipziger Typotage am 8. Mai den alten und neuen Rivalitäten in Druck und Typografie. Bereits zum 16. Mal lädt die Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Fachleute der Druck- und Gestaltungsbranche sowie Studenten und Interessierte ins Museum für Druckkunst nach Leipzig ein.
Über die Zukunft klassischer Printerzeugnisse, die sich in Welt, die immer digitalisierter wird und entsprechend neue Anforderungen an und Möglichkeiten für die Kunst, das Design und die Produktion stellt, werden der Verleger Robert Klanten von "Die Gestalten" (Berlin), die Schriftdesigner Veronika Elsner und Günster Flake von "Elsner + Flake" (Hamburg), der Typograf Erhard Kaiser (Leipzig), Nina Schütte und Jörg Petri von der "Edition Kopfnote" (Berlin), Marc Mittelstaedt von Giesecke & Devrient (München) und Wolfgang Schubert vom "Lichtdruck-Kunst Leipzig e. V. diskutieren.
In einem Streitgespräch zwischen Jay Ruhterford und Frank Hartmann, beides Professoren an der Bauhaus-Universität in Weimar, soll es um die kontroversen Ansichten zum Thema "Schrift versus Bild" gehen.
Weitere Referenten und Vorträge sind:
- Veronika Elsner und Günther Flake: "Vom Blei zum Bit – Bedeutet digitalisieren manipulieren?"
- Erhard Kaiser: "Schrift: Nach wie vor anders oder nicht?"
- Nina Schütte und Jörg Petri: "Digilog – Ein Dialog von Tinte und Toner, Korrex und Kopierer"
- Robert Klanten: "Digital denken, analog speichern"
- Marc Mittelstaedt: "Kunst und Druck im Wertpapier"
- Wolfgang Schubert: "Lichtdruck-Kunst in digitaler Zeit"
Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Ulrike Stoltz von der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
Anmeldungen zu den Leipziger Typotagen 2010 können per E-Mail (anmeldung@typotage.de) oder unter 0341/23162-22 erfolgen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Luftbefeuchtung einfach erklärt

Draabe startet YouTube-Kanal für die Druckindustrie

Die DRAABE Industrietechnik GmbH hat einen eigenen YouTube-Kanal gestartet. Leicht verständliche Kurzfilme erklären in wenigen Minuten alle Einsatzmöglichkeiten und Funktionsweisen der aktuellen Luftbefeuchtungstechnik in der Druck- und Verpackungsindustrie. Der Kanal ist unter www.youtube.com/DraabeLuftbefeuchter erreichbar.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...