Weiterempfehlen Drucken

Nur noch bis morgen verfügbar: eDossier zum "Wachstumsmarkt Large Format Druck"

Kostenloser Download im print.de-Shop
 

Was den Large-Format-Druck ausmacht, wie er gewinnbringend eingesetzt werden kann und was beim Einstieg in das neue Geschäftsfeld beachtet werden sollte, fasst das neue eDossier von EFI kompakt zusammen.

Endspurt: Nur noch bis morgen kann das neue eDossier zum "Wachstumsmarkt Large Format Druck" kostenlos im Shop von print.de heruntergeladen werden. Das aktuelle White Paper fasst kompakt und übersichtlich zusammen, was den digitalen Großformatdruck ausmacht, wie er gewinnbringend eingesetzt werden kann und was beim Einstieg in das neue Geschäftsfeld beachtet werden sollte.

Das White Paper, das sich Interessierte kostenlos im print.de-Shop herunterladen können, gibt dabei zuerst einen Überblick über die Märkte, die mit dem Großformatdruck adressiert werden können und beschreibt die aufmerksamkeitsstarken, neuen Werbemöglichkeiten, die sich daraus ergeben. Um die Einsatzmöglichkeiten des Großformatdruckes jedoch wirklich zu erfassen, muss man auch die Technik dahinter verstehen. So erklärt das neue eDossier auch die Technik und Funktionsweise des Inkjetdrucks mitsamt der Komponenten Sprühdüsen, Druckköpfe, Auflösungen, Tinten, Farben und Colormanagement. Spezifischer wird es zudem in Kapitel 3, denn hier erklärt der Hersteller, wie die Aushärtung der Tinten mittels energiesparenderen LED-Lampen mit Leuchtdioden funktioniert, anstelle der bisher eingesetzten Quecksilberdampflampen.

Dass aber Inkjetdruck nicht gleich Inkjetdruck ist, zeigt das eDossier in einem weiteren Kapitel auf. So wird erklärt, warum es für verschiedene Anwendungen unterschiedliche Druckmaschinen gibt. Anhand der Produktpalette von EFI Vutek wird das Spektrum von Rollen- bis Flachbettdrucksystemen, von Einsteiger- bis hin zu Profimaschinen aufgezeigt und die Unterschiede genau beschrieben.

Dass sich das Unternehmen EFI, das in erster Linie für seine Fiery-Server-Produktfamilie bekannt ist, inzwischen auch weitere Standbeine aufgebaut hat, beweist das Unternehmensportrait. So gehören die Workflow-Automatisierung und MIS-Systemen sowie die Inkjetdrucksysteme für den LFP-, Etiketten- und Verpackungsdruck- sowie für den Keramik- und Fliesendruckmarkt längst zum Portfolio. Welche Tipps EFI den potenziellen LFP-Kunden mit auf den Weg geben kann, lesen Interessierte abschließend in einem Bericht über einen Vortrag von Guy Gecht, dem CEO von EFI.

Das das neue eDossier "Wachstumsmarkt Large Format Druck" von EFI kann kostenlos im print.de-Shop heruntergeladen werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

"Digitalisierung ist für uns eine Chance – keine Bedrohung"

Druckerei Laub feiert 120-jähriges Jubiläum

Die Druckerei Laub GmbH & Co. KG (Dallau) feierte ihr 120-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür auf dem Betriebsgelände im Dallauer Brühlweg, wo das mittelständische Unternehmen seit 50 Jahren seinen Sitz hat. An der Feier nahmen auch Landrat Dr. Achim Brötel, Elztals Bürgermeister Marco Eckl und Dr. Alexander Lägeler, Geschäftsführer des Verbandes Druck und Medien in Baden-Württemberg teil.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...