Weiterempfehlen Drucken

EFI gewinnt den "International Print Technology Award" in der Kategorie Druckvorstufe

EFIs MIS-Systeme haben beim großen Online-Voting gewonnen
 

Von links: Marc Verbiest (EFI), Georg Hollenbach (Geschäftsführer von EFI Deutschland), Bernhard Niemela (Geschäftsführer Verlag Deutscher Drucker) und Kurt K. Wolf (redaktioneller Mitarbetier) bei der Übergabe des "International Print Technology Award 2012–2013".

EFI hat den "International Print Technology Award 2012-2013" in der Kategorie "Druckvorstufe" gewonnen. Beim großen Online-Voting haben Ende des letzten Jahres 1643 Leser von Deutscher Drucker, Deutscher Drucker – International Edition, Grafische Palette und print.de teilgenommen und über die Sieger entschieden. EFI erhält die Auszeichnung für EFI Digital Storefront, Pace, Printsmith, Monarch und Radius als integriertes Paket des Management-Informations-Systems (MIS/ERP) und der Web-to-Print Lösung.

Überreicht wurde der Award von Bernhard Niemela, Geschäftsführer der Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft, und Kurt K. Wolf, redaktioneller Mitarbeiter, an den Geschäftsführer von EFI Deutschland, Georg Hollenbach, und Marc Verbiest, International Public Relations Manager des Herstellers.

„Mit EFI Digital Storefront kann jede Druckerei ihren eigenen Web-Auftritt mit einem Web-Shop für Drucksachen schaffen, um Bestellungen durch Online-Kunden zu verarbeiteten. Digital Storefront kann aber auch beim Kunden installiert werden, dessen Mitarbeiter eigene Druckdokumente an ihre Druckerei senden können“, erklärt Georg Hollenbach. Mit EFI Pace steht eine vollständig integrierte, browserbasierte Software zur Verfügung, die speziell für die Druck- und Medienindustrie entwickelt wurde. Sie verarbeitet alle Jobs von der Kalkulation bis zum Versand für Konventionelle-, Digitale- oder Large-Format-Druckereien. Monarch verwaltet und automatisiert Druckereien an mehreren Standorten und Radius erfüllt alle Wünsche des Verpackungsdrucks.

„Bei EFI fühlen wir uns wirklich geehrt über den International Print Technology Award – er ist eine wertvolle Anerkennung unserer EFI-MIS-Systeme, mit denen Grafische Betriebe aller Art die nahtlose Integration aller einzelnen Anwendungsprogramme nutzen können“, so Marc Verbiest. "Wir sind bereits in einer starken Position und fühlen uns zur kontinuierlichen Entwicklung dieser Programme verpflichtet, um die Geschäftsentwicklung unserer Kunden zu unterstützen."

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Print macht Mode – auf der Londoner Fashion Week

Kollektion von Richard Quinn entstand mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200

Bei der Show des Mode- und (Achtung!) Druckdesigners Richard Quinn auf der Londoner Fashion Week hat der Digitaldruck eine ganz besondere Rolle gespielt. Denn die Kollektion, die Quinn im Kaufhaus Liberty präsentierte, umfasste modern interpretierte Vintage-Prints von Liberty, die mit dem Thermosublimationsdrucker Epson Surecolor SC-F9200 angefertigt wurden. Die hypergraphischen, floralen Motive des Designers im Acid- und Retro-Look sorgten bei der Modenschau, die erstmals im Kaufhaus Liberty London stattfand, für Aufsehen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...