Weiterempfehlen Drucken

Neue Druckfachmesse EcoPrint startet am 26. September in Berlin

Der „grüne“ Fußabdruck in Druck, Werbung und Kommunikation
 

Die neue Druckfachmesse findet vom 26. bis 27. September 2012 erstmals in Berlin statt.

Vom 26. bis 27. September 2012 wird erstmals die neue Druckfachmesse EcoPrint in Berlin stattfinden. Die „grüne“ Druckfachmesse will die gesamte Lieferkette der gedruckten Kommunikation abbilden – von der Papier­herstellung bis zur Druckweiterverarbeitung. Neben der Ausstellung geben Experten praktische Tipps für eine nach­haltige Printproduktion.

Unter dem Motto „Think – Talk – Take action“ hat sich die neue Messe EcoPrint Europe 2012 das Thema Nachhaltigkeit in der Druckbranche zum Schwerpunkt gesetzt. Dabei will sie praxisbezogene und inspirierende Inhalte – vom Einsatz nachhaltiger Strategien und Materialien über Abfallreduzierung bis hin zur Minimierung von Kosten – zur Sprache bringen.

Mit einem Fokus auf Einzelhandel, Innenräume, POP/S, Verpackung und Werbedruckprodukte möchte die EcoPrint Antworten für Veränderungen liefern, neue Produkte und Verfahren vorstellen und konkrete Anleitungen und Lösungen für alle Unternehmen aus der Druckbranche liefern, die eine strategische Investition in die Nachhaltigkeit ihrer Erzeugnisse vornehmen möchten.

Ökologie wird wichtiger: Viele Druckereien bestätigten in einer von Deutscher Drucker durchgeführten Umfrage, dass Ökologie ein Bestandteil ihrer Firmenphilosophie ist. Dieser Realität trägt die Messe Rechnung, indem sie Vertreter von großen Drucksacheneinkäufern wie Coca-Cola, Nike, Toyota, P&G, Aveda, DM Drogeriemarkt oder Ikea zu Wort kommen lässt. Die Firmen werden berichten, wie sie ihre Verpflichtung, nachhaltig zu produzieren, umsetzen.

Den Vortragsreigen eröffnet Professor Michael Braungart, der ein Modell für eine nachhaltige Produktion vorstellt, das ökologische, ökonomische und soziale Belange einbezieht und einen logischen Prozess vom Entwurf bis zur Fertigung betrachtet. Prof. Braungarts Botschaft: Ökologie und Ökonomie müssen Hand in Hand gehen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Bernhard Niemela und Annika Böhringer neue Dozenten an der ABP

Social-Media-Experten unterrichten im Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“

Erstmals hatte die renommierte Akademie der Bayerischen Presse (ABP) in diesem Jahr das Seminar „Social Media für Fachzeitschriften“ im Programm. Als neue Dozenten wurden hierfür Bernhard Niemela (Geschäftsführer des Ebner-Tochterunternehmens Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft) und Annika Böhringer (Redaktionsleitung print.de) nach München eingeladen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...