Weiterempfehlen Drucken

Einmillionste Tonne Zeitungsdruckpapier bei Palm Paper in King’s Lynn

PM 7 läuft mit einer Geschwindigkeit von 1.875 Metern pro Minute
 

Palm Paper hat auf der PM 7 in King’s Lynn (UK) die einmillionste Tonne Zeitungsdruckpapier produziert.

Vor Kurzem hat Palm Paper auf der PM 7 in King’s Lynn (UK) die einmillionste Tonne Zeitungsdruckpapier produziert. Diese Leistung wurde laut Unternehmen weit früher erreicht, als es beim Anlauf der Maschine am 21. August 2009 erwartet worden war. In Anerkennung dieses Erfolges würden nun alle produzierten Rollen des Tambours mit einem besonderen goldfarbenen Einmillionste-Tonne-Etikett gekennzeichnet und ausgeliefert.

Der Hersteller der Papiermaschine Lynn PM 7, Voith Paper, erfasst in den ersten beiden Produktionsjahren die Anlaufkurve neuer Papiermaschinen. Die PM 7 von Palm Paper weist hierbei nach eigener Aussage den besten jemals erreichten Kurvenverlauf bei  Zeitungsdruckpapier aus. So laufe die PM 7 sehr konstant mit einer Geschwindigkeit von 1.875 Metern pro Minute – ein Wert, der nur 25 m/min unterhalb der effizientesten Zeitungsdruckpapiermaschine der Welt liege.

Über Palm Paper

Palm Paper beschäftigt momentan 21 Lehrlinge in Voll- und Teilzeit-Ausbildungen. Diese sollen ihre Ausbildung abgeschlossen haben, wenn die Zweimillionste Tonne Zeitungsdruckpapier von der Maschine läuft. Das Unternehmen setzt zudem auf umfangreiche Weiterbildung und Förderung seiner Mitarbeiter.

Neben dem Standard-Zeitungsdruckpapier, welches an alle nationalen und die meisten regionalen Verlagshäuser in Großbritannien geliefert wird, hat Palm Paper in King’s Lynn die neue Papiersorte "Palm Top" entwickelt. Diese Qualität wird an Kunden mit Heatset- oder Tiefdrucktechnik geliefert und soll sich insbesondere für den Druck von Magazinen, Werbebeilagen und Broschüren eignen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

Reinhard | Montag, 13. August 2012 12:06:01

Tonnes oder tons?

Das Bild verwirrt mich. 1.000.000 Tonnes. Ich denke, richtig wäre 1.000.000 tons

Weitere News

Optimal Media – aus Leidenschaft für Medien

Gewinner Druck&Medien Awards 2016: "Kunstdrucker des Jahres"

Das Unternehmen Optimal Media kann sich und seine Produkte nicht nur Hören sondern auch Sehen lassen. Und das im wortwörtlichen Sinn. Denn der Mediendienstleister produziert sowohl CDs, DVDs, Schallplatten und Blu-rays für die multimediale, als auch Akzidenzen, Magazine, Bücher, Broschuren, Multimediadrucksachen und -verpackungen für die gedruckte Welt. Alles aus einer Hand, für akustischen, optischen und haptischen Genuss.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...