Weiterempfehlen Drucken

Etikettendruckerei Label'Or erweitert Maschinenpark um eine Xeikon 3300

Dank des QA-I-Toner können Etiketten für den indirekten Kontakt mit Lebensmitteln produziert werden
 

Geschäftsführer Jean-Marie Peters (r.) und Sohn Pascal haben den Maschinenpark ihres Unternehmens um eine zweite Xeikon 3300 erweitert.

Die belgische Etikettendruckerei Label'Or hat seine Produktionskapazitäten mit einer zweiten Xeikon 3300 ausgebaut. Damit kann das Unternehmen, dessen Kunden zu 50 Prozent aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie kommen, auch in kleineren Auflagen Etiketten produzieren. Ein Entscheidungskriterium für die Xeikon 3300 sei dabei der QA-I-Toner gewesen, denn die damit gedruckten Produkte sollen den FDA-Normen für den indirekten Kontakt mit Lebensmitteln entsprechen und sich auch für bestimmte Aufgaben eignen, bei denen es sogar zum direkten Kontakt komme.

Label’Or hat seinen Sitz in Lontzen in der Provinz Lüttich im Dreiländereck Belgien-Niederlande-Deutschland. Das Familienunternehmen wurde 1977 von Jean-Marie Peters und seiner Frau Monique gegründet und wird heute von Peters und seinem Sohn Pascal geleitet. Anfangs produzierte Label'Or selbstklebende Etiketten im Flexo- und Buchdruck – 2008 stieg man mit einer Xeikon 3300 in den Digitaldruck ein. Seit kurzem gehört zum Maschinenpark neben einem breiten Sortiment an Weiterverarbeitungsmaschinen, zwei Buchdrucksystemen und mehreren Heissprägemaschinen auch die neue, zweite Xeikon 3300. Das Digitaldrucksystem ist für Rollenbreiten bis 330 mm geeignet und erreicht mit einer Spitzengeschwindigkeit von 19,2 m/min eine Produktionskapazität von fast 400 m²/Stunde.

Heute bedient die Etikettendruckerei unterschiedlichste Kunden im In- und Ausland. Gut 50 Prozent dieser Kunden kommen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Dies erklärt zu einem großen Teil die Entscheidung für die erneute Investition in eine Xeikon 3300: dank des herstellereignen QA-I Toners, der in der neuen Druckmaschine zum Einsatz kommt, sollen die Drucksachen auch den FDA-Normen für indirekten Kontakt mit Lebensmitteln entsprechen und sich für bestimmte Aufgaben eignen, bei denen es zu einem direkten Kontakt kommt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Linde investiert in Großformatdrucker HP Pagewide XL 8000

Unternehmen stellt die Produktion von LED auf Inkjettechnologie von HP um

Die Linde AG Engineering Division (Pullach bei München) hat eine HP Pagewide XL 8000 Druckmaschine inklusive einer Online-Faltmaschine in Betrieb genommen. Der neue Drucker ersetzt drei der bisherigen Maschinen und soll die Arbeitsabläufe beim Druckvorgang hinsichtlich Kosten und Produktivität optimieren.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...