Weiterempfehlen Drucken

Europrint Medien wechselt auf prozessfreie Druckplatte Kodak Sonora XP

Wirtschaftlichkeitsberechnung untermauert positive Eindrücke bei Produktionstests
 

Seit Ende letzten Jahres wird bei Europrint Medien in Berlin über das CtP-System Magnus Q800 die prozessfreie Kodak-Druckplatte Sonora XP belichtet.      (Foto: krizzi with the k!)

Der Berliner Prepress-Dienstleister Europrint Medien GmbH hat seine Druckformherstellung umgestellt und setzt in der Partnerschaft mit dem Druckteam Berlin künftig auf die prozessfreie Platte Kodak Sonora XP. Durch den Einsatz der Sonora XP generiert das Unternehmen Einsparungen im Bereich Plattenent-
wicklung, Reinigung, Energie und Wasser, erhöht die Stabilität der Plattenverarbeitung und kann Kunden gegenüber mit einer umweltschonenderen Produktion argumentieren.

Die Zusammenarbeit der beiden Partner Europrint Medien GmbH und Druckteam Berlin, ansässig an einem gemeinsamen Standort in Berlin-Lichtenberg, bewährt sich bereits seit 2001. Die beiden Unternehmen vermarkten unabhängig voneinander die Komplettherstellung von Printprodukten in unterschiedlichen Kundenkreisen, an der Produktion der Druckerzeugnisse sind aber beide Unternehmen beteiligt. Während sich das siebenköpfige Team von Europrint Medien auf Repro- und Prepress-Arbeiten ab der Reinzeichnung und die Druckplattenherstellung konzentriert, liegt die Kompetenz des Druckteams Berlin in Bogenoffsetdruck und Druckweiterverarbeitung. Im Herbst 2014 haben beide Unternehmen den Schritt zur prozessfreien Kodak-Sonora-XT-Platte unternommen.

Längerer Entscheidungsprozess.
Europrint Medien ist seit 1990 am Markt aktiv, sämtliche Druckformen werden auf einem Kodak-Thermo-Plattenbelichter Magnus Q800 bebildert, der die Platten selbsttätig aus einer Mehrkassetteneinheit mit fünf Kassetten lädt. Überlegungen, wie man eventuelle Folgeprobleme der Plattenentwicklung ausschalten könnte, brachten das Thema „prozesslos“ ins Rollen. Nach erfolgreichen Tests mit einer prozesslosen Druckplatte waren aber die wirtschaftlichen Fragen noch nicht beantwortet. Erst einige Zeit später wurde mit Unterstützung von Kodak eine Wirtschaftlichkeitsberechnung angestellt. Das brachte Europrint Medien dazu, die Sonora XP auszuprobieren. Da alles sehr gut funktionierte, stand einem Wechsel nichts mehr im Wege, so die Europrint-Geschäftsführung. Selbst bei anspruchsvollen Arbeiten für verschiedene deutsche und internationale Kunden aus der Kunst- und Modeszene, wo unterschiedlichste Rasterungsvarianten und -feinheiten zum Einsatz kommen, erzielt das Druckteam mit der Sonora XP laut Hersteller exzellente Druckresultate. Die Drucker vom Druckteam Berlin mussten an ihren Maschineneinstellungen und bei den verwendeten Materialien praktisch nichts ändern. In den Rückmeldungen aus dem Drucksaal ist gar von einer verbesserten Feuchtmittelführung und einer besseren Druckfarbtrockung die Rede.

Einsparungen erzielt.
Der Umstieg auf die prozessfreie Platte, deren negativ arbeitende Polymerschicht durch thermische Bebilderung im CtP-System vernetzt wird, hat den Betrieb einer Plattenverarbeitungsanlage bei Europrint Medien obsolet gemacht. Die Platte wird nach der Bebilderung direkt in die Druckmaschine eingespannt. Durch das Abschalten der Entwicklungsmasche fallen laut Geschäftsführung pro Monat etwa 400 Euro an Strom- und Wasserkosten und 1.000 Euro für die Plattenchemie weg. Außerdem spare man monatlich fünf bis sechs Mannstunden für Reinigungs- und Wartungsarbeiten ein. Weitere Einsparungen würden sich durch nicht anfallende Folgekosten einer schwankenden oder fehlerhaften Plattenverarbeitung ergeben. Hinzu komme der Vorteil, dass die Sonora XP eine umweltschonendere Produktion mit sich bringt – ein gutes Argument im Kundendialog.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Sonderpublikation "Green Printing" – jetzt noch mitmachen!

Hier werben Sie genau richtig!

Sie sind bereits seit Jahren erfolgreich als Spezialist in dem Bereich Green Printing am Markt tätig? Dann sollten Sie sich wirkungsvoll präsentieren! Sichern Sie sich jetzt noch einen Platz in der neuen Sonderpublikation „Green Printing“ – Anzeigenschluss ist der 9. September. Zeigen Sie Ihrer Zielgruppe – der Druck- und Medienindustrie, dem Printbuyer, Werbetechniker und den Agenturen – Ihre einzigartigen Dienstleistungen und Ihr professionelles Know-how.

» mehr

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Wie viele Messen werden Sie in diesem Jahr, im Nachgang der Drupa, noch besuchen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...