Weiterempfehlen Drucken

Europrint Medien wechselt auf prozessfreie Druckplatte Kodak Sonora XP

Wirtschaftlichkeitsberechnung untermauert positive Eindrücke bei Produktionstests
 

Seit Ende letzten Jahres wird bei Europrint Medien in Berlin über das CtP-System Magnus Q800 die prozessfreie Kodak-Druckplatte Sonora XP belichtet.      (Foto: krizzi with the k!)

Der Berliner Prepress-Dienstleister Europrint Medien GmbH hat seine Druckformherstellung umgestellt und setzt in der Partnerschaft mit dem Druckteam Berlin künftig auf die prozessfreie Platte Kodak Sonora XP. Durch den Einsatz der Sonora XP generiert das Unternehmen Einsparungen im Bereich Plattenent-
wicklung, Reinigung, Energie und Wasser, erhöht die Stabilität der Plattenverarbeitung und kann Kunden gegenüber mit einer umweltschonenderen Produktion argumentieren.

Die Zusammenarbeit der beiden Partner Europrint Medien GmbH und Druckteam Berlin, ansässig an einem gemeinsamen Standort in Berlin-Lichtenberg, bewährt sich bereits seit 2001. Die beiden Unternehmen vermarkten unabhängig voneinander die Komplettherstellung von Printprodukten in unterschiedlichen Kundenkreisen, an der Produktion der Druckerzeugnisse sind aber beide Unternehmen beteiligt. Während sich das siebenköpfige Team von Europrint Medien auf Repro- und Prepress-Arbeiten ab der Reinzeichnung und die Druckplattenherstellung konzentriert, liegt die Kompetenz des Druckteams Berlin in Bogenoffsetdruck und Druckweiterverarbeitung. Im Herbst 2014 haben beide Unternehmen den Schritt zur prozessfreien Kodak-Sonora-XT-Platte unternommen.

Längerer Entscheidungsprozess.
Europrint Medien ist seit 1990 am Markt aktiv, sämtliche Druckformen werden auf einem Kodak-Thermo-Plattenbelichter Magnus Q800 bebildert, der die Platten selbsttätig aus einer Mehrkassetteneinheit mit fünf Kassetten lädt. Überlegungen, wie man eventuelle Folgeprobleme der Plattenentwicklung ausschalten könnte, brachten das Thema „prozesslos“ ins Rollen. Nach erfolgreichen Tests mit einer prozesslosen Druckplatte waren aber die wirtschaftlichen Fragen noch nicht beantwortet. Erst einige Zeit später wurde mit Unterstützung von Kodak eine Wirtschaftlichkeitsberechnung angestellt. Das brachte Europrint Medien dazu, die Sonora XP auszuprobieren. Da alles sehr gut funktionierte, stand einem Wechsel nichts mehr im Wege, so die Europrint-Geschäftsführung. Selbst bei anspruchsvollen Arbeiten für verschiedene deutsche und internationale Kunden aus der Kunst- und Modeszene, wo unterschiedlichste Rasterungsvarianten und -feinheiten zum Einsatz kommen, erzielt das Druckteam mit der Sonora XP laut Hersteller exzellente Druckresultate. Die Drucker vom Druckteam Berlin mussten an ihren Maschineneinstellungen und bei den verwendeten Materialien praktisch nichts ändern. In den Rückmeldungen aus dem Drucksaal ist gar von einer verbesserten Feuchtmittelführung und einer besseren Druckfarbtrockung die Rede.

Einsparungen erzielt.
Der Umstieg auf die prozessfreie Platte, deren negativ arbeitende Polymerschicht durch thermische Bebilderung im CtP-System vernetzt wird, hat den Betrieb einer Plattenverarbeitungsanlage bei Europrint Medien obsolet gemacht. Die Platte wird nach der Bebilderung direkt in die Druckmaschine eingespannt. Durch das Abschalten der Entwicklungsmasche fallen laut Geschäftsführung pro Monat etwa 400 Euro an Strom- und Wasserkosten und 1.000 Euro für die Plattenchemie weg. Außerdem spare man monatlich fünf bis sechs Mannstunden für Reinigungs- und Wartungsarbeiten ein. Weitere Einsparungen würden sich durch nicht anfallende Folgekosten einer schwankenden oder fehlerhaften Plattenverarbeitung ergeben. Hinzu komme der Vorteil, dass die Sonora XP eine umweltschonendere Produktion mit sich bringt – ein gutes Argument im Kundendialog.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Pixartprinting holt sich Produktionslinie für personalisierte Verpackungen ins Haus

"Catalyst" vereint Digitaldruck, UV-Lackierung, rotatives Stanzen, Kaltfolienapplikation und Faltschachtelklebemaschine

Neben der Investition in drei neue LED/H-UV-Druckmaschinen von Komori hat sich die italienische Onlinedruckerei Pixartprinting vor kurzem auch eine Produktionslinie für personalisierte Verpackungen ins Haus geholt. Mit "Catalyst", so der Name der Linie, kann das Unternehmen in seinem Online-Shop nun Kartonschachteln ab einer Menge von 25 Stück anbieten und damit sein Portfolio erweitern. Mehr als 300 verschiedene Kombinationen aus Format, Größe und Personalisierungsmöglichkeiten seien möglich.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...